Freitag, 5. Dezember 2014

Apfel-Nuss-Brot vorweihnachtlich und tierfrei


Nur Nüsse und Äpfel -   "es ist nichts drin, was du nicht isst" ...

Dieser Satz ist mein jahrzehntealtes Mantra an den heiklen Herrn Junior, wenn es um neue Rezepte oder um gesundes - vitaminreiches - vollwertiges Essen statt Fertigfutter geht. Immer wieder habe ich auch heute noch tatsächlich damit Erfolg ;-)

Das Rezept dieses vorweihnachtlichen Gebäcks kommt wieder (so wie die Karottenmarmelade) von der Zeitung der Landwirtschaftskammer Niederösterreich, die monatlich bei mir auf dem Schreibtisch landet.
Ich habe das Rezept halbiert und ein bisschen gesund-geändert: viel weniger Zucker, brauner statt weißer Zucker, Dinkelmehl statt Weizenmehl und ich schäle die Äpfel nicht. Dieses nicht allzu süße "Brot" ist eine gute Alternative, wenn wer Kletzenbrot (Dörrobst) nicht mag, und meine KollegInnen stürzen sich jedes Mal drauf, wenn ich es mitbringe. Und es wandert wieder einmal zum Tierfreitag:





Apfel Nuss Brot
tierfrei

  • 2 -3 mittelgroße Äpfel (ca. 375 g) eventuell schälen (muss nicht sein), grob raspeln, mit
  • 110 g braunem Zucker vermischen und etwa ½ Tag im Kühlschrank ziehen lassen.




  • 125 g ganze Haselnüsse oder andere beliebige Nüsse  
  • (125 g Rosinen - mag ich nicht)
  • ½ EL Kakao ungesüßt
  • ½ EL Inländer-Rum oder Whiskey oder Apfelsaft
  • ½ TL Zimt
  • 250 g Dinkelmehl
  • ½ P. Backpulver




Aus allen Zutaten inklusive der Äpfel rasch einen Teig verrühren, mit nassen Händen ca. 8 Weckerl formen und auf einem Backblech im vorgeheizten Rohr bei 150°C 45 Minuten backen. 





Das Hirschmotiv auf der Stoffserviette und dem Teller (oben), das es jetzt beim großen Schweden gibt, hat mich ein bisschen an das metallene Wandbild (unten) erinnert. Meine Mutter hat es im Jahr 1961 ihrem damals noch-nicht-Schwiegervater zum 60. Geburtstag geschenkt. Vor genau 50 Jahren ist mein Großvater verstorben und das Bild hängt noch immer an der Wand, es gehört zum Haus dazu.




Kommentare:

  1. Danke für ein wieder sehr leckeres Rezept, liebe Fiederike!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und auch ein wunderschönes Nikolaus und 2.Advents-Wochenende!!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, ich werde das lange Wochenende (auch MO) genießen!
      lg

      Löschen
  2. Bei dir findet man immer so schöne Rezepte aus der Kinderzeit. Das ist toll, dass du sie mit uns teilst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern, denn die innovativen und angesagten Gerichte kochen eh die anderen ;-))
      lg

      Löschen
  3. Das klingt sehr lecker


    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, dein Mantra muss ich mir merken - brauch ich sicher immer wieder :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin immer auf der Suche nach Rezepten mit Äpfeln und Nüssen, am liebsten tierfrei. Danke dafür, das habe ich mir gleich ausgedruckt.

    Inländer Rum musste ich nachschlagen, weiß jetzt aber Bescheid. :-)

    AntwortenLöschen