Freitag, 31. Oktober 2014

tierfreie Büroküche: Bulgur mit Linsen und Gemüsesauce


Es ist Tierfreitag und in der Büroküche (abwechselnd eine/r für alle) wurde wieder für rund 15 Personen gekocht. Das Originalrezept in familiengerechter Menge habe ich vor längerer Zeit bei Semiha gesehen, ihr Blog ist ja eine Fundgrube für türkisch-mediterrane und oft tierfreie Speisen und durch ihn habe ich den Bulgur schätzen gelernt.



Bulgur mit Linsen und Gemüsesauce

tierfrei

Büroküche für rd. 15 Pers.


Bulgur mit Linsen

  • 500 g braune kleine Linsen (Berglinsen) 1:3 mit Wasser und Lorbeerblatt (kein Salz) zugedeckt kochen, bis die Linsen kernig weich sind. Dann durch ein Sieb abgießen und beiseite stellen.
  • 1 kg groben Bulgur in 2 - 2,5 Liter kochendes Salzwasser leeren, umrühren, Herd abdrehen und zugedeckt ca. 20 Minuten quellen lassen, eventuell abgießen und warmhalten.
Kurz vor dem Servieren vermischt man den Bulgur und die Linsen in einer Schüssel und verfeinert das Gericht mit:
  • 1 Bund Schnittlauch
  • etwas frische Minze oder Petersilie gehackt
  • Chili
  • eventuell nachsalzen


Verhältnis Bulgur : Linsen 2 : 1
pro Person rechnet man mit etwa 60 g Bulgur und halb so viel Linsen

Tipp: bei geringerer Menge den Bulgur und die Linsen in einer Pfanne in Olivenöl kurz erhitzen und mit den Kräutern und Gewürzen gut durchschwenken




Dazu passt am besten eine gemüsige Sauce nach Belieben! Das Originalrezept von Semiha sieht eine Sauce aus getrockneten Fisolen/grünen Bohnen vor, die aber bei uns nicht üblich sind.



Gemüsesauce

  • 2 Zwiebeln würfelig geschnitten,
  • 5 oder mehr Knoblauchzehen gehackt und
  • 3 bunte Paprika in grobe Streifen geschnitten in
  • Olivenöl schmurgeln, ohne Farbe nehmen zu lassen,
  • 2 EL Tomatenmark
  • etwas türkische Paprikapaste (biber salçası) dazugeben und mit
  • 3 Flaschen passierten Bio-Paradeisern/Tomaten (à 680 g vom H*fer) aufgießen,
  • etwas Wasser dazu (die Flaschen ausspülen) und
  • 1 kg TK-Fisolen/grüne Bohnen dazugeben, kräftig würzen mit
  • Salz
  • reichlich Pfeffer oder Chili
  • eine Prise Zucker und das Gemüse garen, bis es weich ist.

Tipp: frische Fisolen/grüne Bohnen verwenden und einen grünen Salat mit hochwertigem Öl dazu essen.


Das Gericht ist auch ernährungsphysiologisch ziemlich ausgewogen - Getreideprodukt, Gemüse und Salat, Eiweiß (Linsen) und wandert heute zum Tierfreitag.




Übrigens, die Bürokollegen waren beim Essen erst einmal vollkommen still und das kann zweierlei bedeuten: entweder das Essen ist so naja und niemand will Koch oder Köchin beleidigen oder aber es schmeckt so gut, dass sie einfach sprachlos sind. In diesem Fall war es letzteres!!



Kommentare:

  1. Ein ganz tolles Rezept ist das! Ich kenne zwar Reis mit Linsen, aber nicht Bulgur mit Linsen. Und ich kenne Fisolen mit Paradeisern auf türkische Art, aber nicht mit Paprika. Wenn das, was ich kenne, schon so gut war, kann ich mir vorstellen, dass das hier mehr als fein ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beim 1.x war ich wirklich überrascht, wie g´schmackig diese Mischung aus Bulgur und Linsen ist!
      lg

      Löschen
  2. Bulgur bereite ich auch gerne zu. Finde ich toll, dass im Büro gekocht wird.
    Mir gefällt's bei dir, ich werde bleiben

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Friederike,
    das sieht sehr lecker aus. Danke für das Rezept!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Herbstwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns im Büro gibt es sehr ähnliche Gerichte auch oft. Allerdings müssen sie bei uns nicht für 15 reichen (Respekt vor der jeweiligen Köchin, dem jeweiligen Koch!), sondern nur für durchschnittlich drei bis sechs, je nach tagesaktueller Besetzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, es ist oft eine Herausforderung in einer "normal" großen Küche solche Mengen zu kochen, viele Gerichte scheiden leider von vornherein aus...

      Löschen