Freitag, 10. Oktober 2014

Karotten Zitronen Marmelade und schnelle Nusstorte



Ich habe Marmelade gekocht, aber (noch) nicht die Kürbis-Himbeer vom Schilcherland, sondern eine zitronige und süße Mischung mit Karotten/Möhren.

Quelle: Die Landwirtschaft, Zeitung der Landwirtschaftskammer Niederösterreich 9, 2014.


Karotten Zitronen Marmelade

·                 1 kg Bio-Karotten geputzt und gewaschen
·                 3 (-4) Bio-Zitronen – Schale und 150 ml Zitronensaft
·                 100 ml Wasser
·                 2 EL Kristallzucker
·                 500 g Gelierzucker

Die abgeriebene Zitronenschale mit dem Kristallzucker vermischen und beiseite stellen.

Die Karotten raspeln, mit dem Zitronensaft und 100 ml Wasser vermischen und weich kochen. Die gekochten Karotten mit dem Mixstab pürieren (so fein man es haben will). Den Gelierzucker und den Zitronenzucker untermischen und nach Packungsanweisung kochen lassen. Die Marmelade geliert sehr gut. Dann in sterilisierte Gläser füllen.

Zitronenverbene mit Kristallzucker vermahlen


Tipps:
·       Wenn keine Bio-Zitronen verfügbar sind, kann man gehackte Zitronenmelisse oder –verbene verwenden bzw. die frischen Blätter mit dem Zucker vermahlen.

Ich habe einen Verbene-Zucker hergestellt und dafür 2 EL Kristallzucker und 10 Blatt frische Zitronenverbene in der Kaffeemühle gemahlen.

·        Die Marmelade nach dem Kochen mit Limoncello verfeinern!



Ich habe absichtlich keine weiteren Aromen verwendet, damit ich bei der Verwendung der Marmelade für süß oder pikant frei bin. Sie passt gut zu würzigem Käse, auf Nussbrot mit Butter, Nusstorte...  



Haselnusstorte mit Karottenmarmelade und Obershaube


Tortenboden:

  • 2 Eiklar zu Schnee schlagen und beiseite stellen.
  • 2 Eidotter mit
  • 100 g Kristallzucker und
  • 62 g weicher Butter gut schaumig schlagen, dann mit einem Löffel einmengen:
  • 100 g Haselnüsse (trocken geröstet und gemahlen),
  • 20 g Semmelbrösel
  • 20 g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver und zuletzt den Eischnee unterheben. 


Die Masse in eine vorbereitete Spring- oder Herzform (meine ist 26 cm lang) leeren und im vorgeheizten Rohr bei 180°C etwa 1/2 Stunde backen.

Nach dem Auskühlen mit reichlich Karotten-Zitronen-Marmelade bestreichen.

  • 250 ml Schlagobers/Sahne mit 
  • 1 P. Sahnesteif und 
  • 1 EL Zucker schlagen und drüber streichen. 

Mit Zitronenabrieb bestreuen, das gibt einen frischen Kick ;-)
Die Torte kühl stellen und zum Kaffee anschneiden. Ist schnell gemacht und schnell verputzt...




Kommentare:

  1. Hallo liebe Friederike,
    das sieht ja super lecker aus! Die Marmelade klingt köstlich, und was sie für eine leuchtende Farbe hat! Danke für das Rezept, die werd ich sicher ( wenn wieder Platz im Regal ist ), mal auspronbieren!
    Der Kuchen klingt auch so gut! Hmmmmm........
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥
    P.S. Ist die Post schon angekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Post ist noch nicht da, aber macht nix, es ist momentan sehr warm bei uns, heute über 20°,
      lg

      Löschen
  2. ohh! Hätte ich nicht gerade den zweiten Kuchen für dieses Wochenende im Rohr,...
    ich bin immer zu spät, der schaut echt gut aus!
    lg. S.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tip mit dem Zitronenverbene-Zucker! Ich hab welche getrocknet und war mir nicht sicher, was ich damit weiter tue... Und die Marmelade wird auch nachgemacht. Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern, ich vermahle liebend gern alle möglichen frischen oder getrockneten Kräuter und Blüten...
      lg

      Löschen
  4. Hui, das gefällt mir ... An eine Karottenmarmelade hätte ich noch nie gedacht. Und vor allem die Kombi mit dem Haselnusskuchen gefällt mir! Liebe Grüße vom Mädel

    AntwortenLöschen