Samstag, 18. Oktober 2014

Himmel und Birnenkuchen marmoriert



Himmelsbilder für Katja, die Raumfee, Nr. 135. 
Der Himmel war in letzter Zeit oft einfach nur eintönig blau... 
(die Nebeltage vergessen wir jetzt einmal)


...und selten so schön bunt "marmoriert" wie hier.

apropos marmoriert - da passt der Kuchen von heute dazu:



Marmorierter Birnenkuchen

Teig:
75 g weiche Butter
110 g Kristallzucker
Vanille
3 Eidotter (kleine Eier, sonst nur 2 verwenden) schaumig schlagen und die restlichen Zutaten locker einmengen:

175 g Mehl
½ P. Weinstein Backpulver
125 ml Milch
Eischnee von 3 Eiklar

für den Schokoteig:
1 EL ungesüßter Kakao und
ein guter Schuss Rum oder Whiskey .. (Milch)

Die Hälfte des hellen Teiges in eine vorbereitete Form (meine Tarte-Form hat 24 cm DM) leeren, die 2. Hälfte mit Kakao vermischen und den dunklen auf den hellen Teig verteilen. Dann Birnenspalten von einer großen Birne drauf legen und im vorgeheizten Rohr bei 175°C ½ Stunde backen.





Wenn man die Mengenangaben (außer die Eier) verdoppelt und eben nur 3 Eier verwendet, dann ist das das Kriegsrezept meiner Oma für ihren Marmorguglhupf. Mit mehr Eiern wird´s natürlich lockerer.

Gut schmeckt der Kuchen auch, wenn man ihn dichter mit Birnen belegt und Streusel drüber streut.



ein sonniges Wochenende!

Kommentare:

  1. Marmormkuchen mit Birnen: Das sind ja zwei Wohlfühlkuchen in einem sozusagen!

    Schöne Himmelsbilder hast du gemacht. Diese Woche war ja wirklich ein Traum, was das Wetter angeht. Ein paar Tage können wir es zum Glück noch genießen

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Idee ist das, Marmorkuchen mit Birnen!
    lg. S.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Friederike,
    der Himmel und der Kuchen sind ein Gedicht :O)
    Ich wünsch Dir noch einen schönen sonnigen Sonntag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen