Sonntag, 5. Oktober 2014

Schilcherland kulinarisch



Für Himmelsbilder (jeden Samstag bei der Raumfee) bin ich leider einen Tag zu spät dran, dafür gibts ein paar Fotos von den kulinarischen Highlights aus dem "Schilcherland" in der südwestlichen Steiermark (Österreich). 



Blaue Wildbacher - Traube

Namensgebend ist der für die Gegend berühmte, trockene Roséwein, der Schilcher
Ich finde, er schmeckt am besten dort, wo er herkommt, im milden Klima der südlichen Steiermark, wo man auch im Herbst am Abend noch draußen sitzen kann und den Blick über die liebliche Landschaft streifen lassen kann. Er ist so süffig und erfrischend... eine zünftige Brettljause dazu essen... 


oder vielleicht ein paar gebratene Kastanien. 
Im milden Klima wachsen Edelkastanien hier so gut wie in Italien! 



Ein prächtiger Edelkastanienbaum. 
Wenn man jetzt unter den Bäumen steht, hört man es ständig in den Ästen knacken und man wird geradezu bombardiert mit frisch aufgesprungenen Kastanien. 
(Vor dem Aufsammeln besser den Besitzer fragen.)


Auch die Kürbisse sind reif und warten auf die Ernte. Die Kerne werden zum nussigen Kürbiskernöl gepresst. Ein Pesto aus gerösteten Kürbiskernen und etwas von dem dunkelgrünen Kürbiskernöl ist auch nicht zu verachten (noch etwas Knoblauch und getrocknete Tomaten dazumischen, bissl salzen)...
Tipp: wenn möglich das Öl direkt vom Bauern oder am Bauernmarkt kaufen! 


Süßer Tipp: einzigartig delikate Kürbis-Himbeer-Marmelade!
Im Schilcherland gekauft und zum Frühstück auf der sonnigen Terrasse gleich verkostet... Sie besteht aus halb Kürbisfleisch (Sorte steht nicht drauf) und halb Himbeeren, fein püriert. Wäre es wert, nachgekocht zu werden! 




Mutzi, bis wieder! 



Kommentare:

  1. Wunderbare Schilcherland-Eindrücke. Ich habe ja in München eine gute Quelle für Schilchersekt, den ich liebe. Aber noch lieber würde ich ihn dort trinken, wo er her kommt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Schilchersekt ist was ganz Feines!!
      lg

      Löschen
  2. Auch wenn ich keinen Schilcher trinke, so ist das Schilcherland immer wieder ein Ausflugsziel für uns. Die liebliche Landschaft, die einladenden Buschenschänken, die fulminant gute Brettljause.........Was will man noch mehr?

    P.S. Auch unvergorener Traubensaft lässt sich trinken *gg*

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Landschaft, letztens haben wir einen SchilcherSekt getrunken der war wirklich lecker ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. "Kürbis-Himbeer" hört sich lecker an. Sollte man auf jeden Fall mal nachkochen! :)

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, die Steiermark! Diese Landschaft ist unübertroffen mit den fast schroffen Weinbergen. Um die Arbeit beneide ich die Landwirte dort aber gar nicht, denn diese Steilhänge bewirtschaften, das ist echt Knochenarbeit.

    Die Marmelade klingt gut! Ich mag Himbeeremarmelade pur nicht gar so gern, weil sie extrem intensiv schmeckt, daher kann ich mir das mit dem Kürbis gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Friederike!
    Die Steiermark ist ein besonderes und sehr schönes Land. In der Gegend um den Stubenbergsee sah ich zum ersten Mal einen Baum mit Edelkastanien.
    Kürbis-Himbeer-Marmelade schmeckt sicher sehr gut.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  7. Der Edelkastanienbaum ist wunderschön! Kürbiskernöl kaufe ich immer in der Steiermark, ist einzigartig dort...

    AntwortenLöschen