Samstag, 17. September 2022

Kürbis-Radicchio-Pasta leicht bitter für die #kulinarische Weltreise



Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Italien - die besten Rezepte und Gerichte

 

Wenn Volkers kulinarische Weltreise nach Italien geht, bin ich auf jeden Fall dabei! Italien gehört zu meinen Sehnsuchtsländern und wir waren unzählige Male dort, sozusagen überall, vom Norden bis hinunter an die Südspitze. Nur Sizilien "fehlt" uns noch, aber die Pandemie hat unsere Reisepläne und Reiselust leider doch etwas gedämpft. 

Für die #kulinarische Weltreise habe ich mich für Kürbis entschieden, denn auch in Italien wird zucca im Herbst gefeiert - auf dem Teller und bei Kürbisfesten. 



Die ersten heimischen Kürbisse sind auch bereits zu haben und läuten für mich den "Kürbisherbst" ein. Wir essen dann relativ oft jede Art von Kürbis (zB. als Piccata milanese, Quiche, Gratin, Lasagne etc.), aber zum Frühling hin ist es dann genug und ich kann ihn nicht mehr sehen... 😜

Aber jetzt ist erst einmal Herbstbeginn! 

Wie so oft kommt auch diese Inspiration der Kürbispasta mit Radicchio von meiner "Namensschwester" Federica aus Norditalien, sie hat einfach immer die besten Ideen! 





Kürbispasta mit Radicchio
(für ca. 2 - 3 Pers.)

Nudelteig:
180 g Dinkelmehl
1 Ei (M)
100 g gegartes Kürbispüree, zB. Butternuss, am besten ohne Schale

weiters:
1 - 2 Radicchio, wenn möglich Radicchio tardivo di Treviso
1 mittelgroße rote Zwiebel
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Scamorza affumicata oder anderer Räucherkäse, gerieben, zum Bestreuen
ein wenig Petersilie zum Bestreuen

Als erstes das Kürbispüree für den Teig herstellen. Ich schneide dazu den geschälten Kürbis in Würfel und gare ihn im Rohr bei 180°C in Backpapier verpackt. Dann pürieren und auskühlen lassen. 
Tipp: Mehr Kürbispüree zubereiten und mit Tahin, Zitronensaft, Olivenöl und Gewürzen zu Kürbishumus verrühren. 

Aus allen Zutaten einen geschmeidigen Nudelteig kneten und zugedeckt eine halbe Stunde rasten lassen. Dann ausrollen und in Streifen schneiden. 

Die Radicchioblätter in Streifen schneiden. Den Strunk nicht wegwerfen, sondern kleinwürfelig schneiden. Zwiebel ebenfalls in kleine Würferl schneiden. 

In einer Pfanne Zwiebel in Olivenöl langsam glasig anschwitzen, Radicchio mitbraten und würzen.
Achtung: Je länger Radicchio gart, desto mehr verliert er seine Bitterstoffe! 

Parallel reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln wenige Minuten kochen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser gleich in die Pfanne geben und schwenken. Abschmecken und mit Käse und ein bissl Petersil bestreut anrichten. 



Sehr köstlich und eigentlich ein Blitzgericht, wenn man von der Zeit, wo der Kürbis im Ofen gart und der Nudelteig rastet, absieht... 
Empfehlung für dieses Herbstgericht und liebe Grüße aus Wien! 



Linkliste aller Teilnehmer*innen: 

Wilma von Pane-Bistecca mit Ravioli del Plin con Ricotta e Spinaci Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Lingua di Vitello con Salsa Verde – Kalbszunge mit grüner Sauce Wilma von Pane-Bistecca mit Baci di Dama alla Nocciola Sylvia von Brotwein mit Spaghetti alla Puttanesca Rezept Susanne von magentratzerl mit Salsicce Capellacci auf Linsen-Salsicca-Gemüse Britta von Brittas Kochbuch mit Piccata alla Milanese - Kalbsschnitzel in Parmesanhülle Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Dreierlei Bruschetta Wilma von Pane-Bistecca mit Pasta 'Ncasciata Britta von Brittas Kochbuch mit Campari Spritz Ute von Wiesengenuss mit Carbonara! Cucina povera Britta von Brittas Kochbuch mit Pasta alla Puttanesca Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Insalata di tacchino - Putensalat Susanne von magentratzerl mit Focacchia veneziana Friederike von Fliederbaum mit Kürbispasta mit Radicchio Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Taralli dolci al Pistacchio – süße Taralli mit Pistazien Thomas und Simone von zimtkringel mit Zuppa di lenticchie e salsicce Sonja von fluffig & hart mit Klassische Bruschetta Britta von Brittas Kochbuch mit Saltimbocca di Merluzzo - Saltimbocca vom Kabeljau Wilma von Pane-bistecca mit Polpettine alla Napoletana Regina von bistroglobal.de mit Moretum und Mostbrötchen Regina von bistroglobal.de mit Altrömisches Dinner – die Hauptspeise und Nachspeise Wilma von Pane-Bistecca mit Risotto agli Asparagi Sylvia von Brotwein mit Tagliata di Manzo - Steak vom Rind italienisch Michael von SalzigSüssLecker mit Orecchiette al Prangattato Wilma von Pane-Bistecca mit Saltimbocca di Maiale Britta von Backmaedchen 1967 mit Focaccia - italienisches Fladenbrot Nadja von Little Kitchen and more mit Homemade Tagliatelle mit Haselnuss-Basilikum Pesto Francesco (Gastblogger) auf Volkermampft mit Crostini al Tonno Scottato – Crostini mit gebratenem Thunfisch Volker von volkermampft mit Panuozzo Saltimboca – neapolitanisches Streetfood mal anders Sylvia von Brotwein mit Pizza Prosciutto – Schinken Pizza




18 Kommentare:

  1. Klingt köstlich nach Urlaub Strand und Meer....ja Kürbis mag ich auch sehr gerne und gerade jetzt esse ich ihn am Allerliebsten. Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass Kürbis zum Herbst dazu gehört!
      lg

      Löschen
  2. Herrlich herbstlich und wie es sich trifft, habe ich auch schon den ersten Kürbis hier liegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir lagern schon mehrere Kürbisse auf dem (jetzt kühlen) Balkon...

      Löschen
  3. Spannende Aromen, famos präsentiert. Zungeschnalzend köstlich. Ich ziehe meinen imaginären Hut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, Kürbis und Radicchio sind ein perfektes Paar!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ich muss es bald wieder machen, man muss die Kürbisfeste feiern, wie sie fallen ;-))

      Löschen
  5. Das ist nach meinem Geschmack. Sehr lecker!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Kürbis ist so vielseitig verwendbar! Und wenn ich keine Lust zu kochen habe, schiebe ich ihn mit Feta in den Ofen!

      Löschen
  7. Ich bin absoluter Kürbisfan! Da greife ich gleich dieses feine Rezept ab und werde es ausprobieren. Kürbis ist im Herbst und Winter immer im Haus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Das ist aber ein feines Pastagericht. Du hattest mich bei Radicchio, den liebe ich einfach.

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt beginnt die Kürbiszeit! Das ist ein feines Rezept dafür!

    AntwortenLöschen
  10. Sieht richtig lecker aus und eine tolle Kombi. Liebe Grüsse Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Sehr gut sieht das aus!

    LG Wilma/ Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
  12. Sieht super lecker aus, ein schönes herbstliches Gericht.

    AntwortenLöschen