Samstag, 2. Mai 2015

Labyrinth-Tag und Swirl-Kuchen


Heute am ersten Samstag im Mai ist wieder der internationale Welt-Labyrinth-Tag. Der Gedanke dahinter ist, dass an diesem Tag um 13 h jeweiliger Ortszeit ("seid eins und geht um eins") möglichst viele Menschen weltweit in friedlicher Gesinnung ein Labyrinth begehen sollen... "to create a wave of peaceful energy".

Ich finde diese Initiative sehr schön und ich begehe sowieso sehr gern jedes Labyrinth, das sich mir anbietet - ein schönes vom Typ Chartres ist im Garten des Stiftes St. Lambrecht in der Steiermark:



hier gehe ich das Labyrinth ab im Sommer 2013
das ist so beruhigend!

Heute war ich um eins in Maria Enzersdorf südlich von Wien und habe ein kleines und eng mit Ziegelsteinen gelegtes Labyrinth vom Typ Chartres begangen (und leider den Fotoapparat vergessen).

Dazu oder eher danach zum Aufwärmen am heutigen trüben Samstag passt wunderbar ein "Swirl-Kuchen", er wurde so ähnlich, wie ihn Simone unlängst gebacken hat.


"Swirl-Kuchen"

Schokobiskuit:
  • 3 ganze Eier mit
  • 150 g Kristallzucker sehr gut schaumig schlagen, 
  • einen Schuss Rapsöl einschlagen und die vermischten trockenen Zutaten mit dem Kochlöffel einrühren:
  • 15 g echten ungesüßten Kakao,
  • 135 g Dinkelmehl (in Summe also 150 g)
  • 1/2 P. Weinstein-Backpulver

im vorgeheizten Rohr bei 175°C in einer vorbereiteten Tortenform eine knappe 1/2 Stunde backen, auskühlen lassen und mit Kirschen-Kompottsaft beträufeln.

Creme:
  • 1 Becher Mascarpone (500 g) verrühren mit 
  • 180 g Naturjoghurt
  • 50 g Zucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
Die Creme auf den erkalteten Boden streichen. 

  • 2 EL Haselnusscreme aus dem Glas (ich habe halb Nutella und halb Maronencreme gemischt) 
  • mit etwas Milch (und Inländer-Rum) verrühren
Die dunkle süße Masse auf die helle frische Creme verteilen (eventuell einen Spritzsack verwenden) und mit einem Holzstäbchen oder Löffelstiel ein mehr oder weniger dekoratives Muster verzwirbeln. Dann mit ein paar Kompottkirschen behübschen. 

kein geordnetes Labyrinth, aber ein sehr köstlicher und verzwirbelter Kuchen 

locker, leicht, frisch!
Empfehlung!
und in einem Jahr am 1. Samstag im Mai ist wieder Welt-Labyrinth-Tag!
kennt wer ein besonders schönes Labyrinth?


Kommentare:

  1. so einen Tag..wusste ich nicht DANKE Friederike auch für das Rezept
    es hört sich GUT an
    LG zum Sonntag vom katerchen der Rhabarberkuchen mit Baiser gebacken hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider wusste gestern bei meinem Labyrinth auch sonst niemand davon, denn ich ging allein...
      mmhhh, Rhabarber plus Baiser ist eine tolle Sache!!

      Löschen
  2. War das zufällig in der Südstadt (bei der Kirche)? Das würd ich kennen, weil da hab ich meine Teeniejahre verbracht :-)
    Deine Rezepte sind sehr verführerisch!
    Wusste nicht, dass der 1.Mai Weltlabyrinthtag ist, vielleicht machen wir das nächstes Jahr gemeinsam? ich wäre dabei!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau, neben der Kirche und den schönen duftenden Fliederbüschen!
      das wäre dann wahrscheinlich am Samstag, 7.Mai 2016!!
      lg

      Löschen