Donnerstag, 14. Mai 2015

Gartentage auf Schlosshof und eine gar nicht barocke Rosenmarzipantorte


Tipp für dieses lange Wochenende (14.-17. Mai): es finden wieder die Gartentage auf Schlosshof in Niederösterreich statt!
Das Areal lag lange Zeit im Dornröschenschlaf und war im letzten Jahrhundert (Kriege, Eiserner Vorhang) von Verfall bedroht. Um die Jahrtausendwende kam auch die Wende für das Barockschloss und es wurde von Grund auf renoviert. Auch die Orangerie und den wunderbaren Barockgarten auf 7 Terrassen bis hinunter zum Grenzfluss (zur Slowakei) March hat man nach alten Plänen wieder weitgehend rekonstruieren können. Wenn man die früheren desolaten Zustände gesehen hat, ist es fast ein Wunder, wie schön alles geworden ist (Tipp für Ostösterreich-Besucher!).

Ein barocker Garten mit seinen wohlgeordneten geformten Pflanzen und den Gartenkunstwerken hat mit freier Natur ja nun nicht so viel zu tun, trotzdem schicke ich die Gartenbilder heute an Jutta, die jede Woche den "Natur-Donnerstag" begeht. Ich hoffe, das passt für dich ...



Die Bilder stammen auf den Tag genau von vor 2 Jahren von den Gartentagen 2013, 
dieses Mal gelangen mir keine schönen...
(das Gebäude unten rechts ist die riesige Orangerie)


die Hochhäuser im Hintergrund gehören zu Bratislava (Slowakei)




zur barocken Gartenkunst passt geschmacklich doch sehr gut eine leichte saftige (und daher gar nicht barocke)

Rosenmarzipantorte

Inspiration von hier

Creme: 
(die Mengenangabe für die Creme reicht für eine "große" Torte mit 26 cm Durchmesser)

  • 150 g Marzipan (im Original 200 g), das gut gekühlt sein soll, auf einer Reibe raspeln und beiseite stellen.
einen Pudding kochen aus:
  • 450 ml Orangensaft + Weißwein (halb-halb oder auch nur Saft verwenden) 
  • 110 g Zucker (ich nahm meinen Rosenzucker vom Vorjahr, bevor er sein ganzes Aroma verliert)
  • 35 g Stärkemehl (in wenig Flüssigkeit angerührt)
  • 2 Eidotter
in den noch heißen Pudding das geriebene Marzipan und 
  • 90 ml Rosenlikör dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren, dass sich das Marzipan mit dem Pudding verbinden kann. Die Creme dann sehr gut auskühlen lassen. 


Biskuit:
das Biskuit von hier (klick) mit 5 Eiern für eine Tortenform von 26 cm Durchmesser backen. 

Ich habe heute hell/dunkel gebacken:
(für 2 Tortenformen von 18 cm Durchmesser, befetten, bemehlen)


  • 5 Eier
  • 250 g Zucker und
  • 5 EL kaltes Wasser     sehr gut schaumig schlagen, 
  • ca. 1/8 l Rapsöl einschlagen, 
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 P. Weinstein-Backpulver mit dem Kochlöffel einmengen. 

Die Hälfte der Masse in die 1. Tortenform leeren. In den restlichen Teig einen schwachen Esslöffel echten Kakao mit einem Schuss Milch einrühren und in die 2. Tortenform leeren. 

Im vorgeheizten Rohr bei 175°C ca. 30 Minuten backen, Stäbchenprobe machen, auskühlen lassen, dann beide Torten jeweils horizontal 1x auseinander schneiden. 


Zusammenbauen:
Ich habe nur 1 hellen und 1 dunklen Boden verwendet und den Rest für einen späteren Zeitpunkt eingefroren. 
Mit einem Ausstecher aus jedem Boden einen Kreis ausstechen und gegengleich (hell/dunkel) zusammenfügen, die Böden mit einer Mischung aus Orangensaft + Rosenlikör tränken und mit Creme zusammensetzen. 


Die Torte außen ebenfalls mit Creme bestreichen und unbedingt ein paar Stunden gut kühlen und durchziehen lassen. 

sehr saftig, leicht, luftig! 
schmeckt ganz ganz wunderbar nach Rosen und sehr zart nach Marzipan

geschmacklich top, 
die äußere Form ist bei mir wie üblich verbesserungswürdig ;-) 


Marzipantiger raspeln mehr Marzipan in die Creme und andererseits glaube ich, wer Marzipan aber nicht so mag, wird diese Torte mögen...
Wer aber Rosenlikör bzw. den intensiven Rosengeschmack nicht möchte, könnte es mit Amaretto oder Weinbrand probieren.
Empfehlung!






Kommentare:

  1. Natur ist Natur liebe Friedericke,
    auch wenn etwas mit der Hand nachgeholfen wurde, wie in deinen fotos zu sehen ist.
    Daher habe ich gerne deinen Beitrag bei mir verlinkt.
    Ich freue mich sehr, eine neue Teilnehmerin in dir gefunden zu haben und danke recht ♥lich.Schön, dass dir mein Projekt gefällt :-)
    Vielleicht bist du ja nächsten Donnerstag auch wieder mit von der Partie.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. da hast du recht, es gibt bei uns ja kaum eine Naturlandschaft, der nicht irgendwie nachgeholfen wurde...
    und ich mach gern wieder mit, lg

    AntwortenLöschen
  3. Schloss Hof - vergangenen Sonntag habe ich diese herrliche Anlage wiedereinmal besucht, mich aber dieses Mal weniger im Garten aufgehalten (Wiiiiiind) sondern eine Schlossführung mitgemacht.
    Ich liebe diese Anlage (Meierei-Tiere) und bedaure, dass ich so weit weg wohne.
    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Wind ist leider dort ein Thema...
      ich hab vor Jahren einmal eine Schlossführung gemacht und möchte heuer noch diese Ausstellung (Krieger,Witwe, Sohn) besuchen, warst du dort auch?

      Löschen
    2. Die Ausstellung per se habe ich nicht besucht/gesehen, aber die Schlossführung hat so vieles interessantes über diese drei Personen erzählt, wovon ich einiges noch nicht gewusst habe. Vor allem die strikte Heiratspolitik der Witwe (Mutter) hat mich berührt und meine Bewunderung für 16 Kinder dann doch infrage gestellt.
      Liebe Grüße Elisabetta

      Löschen
  4. Dieser Garten passt hervorragend zum Schloß. So würde ich das nie hinbekommen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch nicht, aber ich hab auch keine (Hilfs-) Gärtner angestellt ;-))
      lg

      Löschen
  5. Ich könnte mich auf der Stelle in diesem schönen Park samt Schloß verlieben.
    Jedes mal wenn wir in Urlaub fahren, durch Österreich, kommen wir auch immer an einem so schönen englichen Garten vorbei. Da schwärm ich schon immmer, aber hier ist alles viel größer und für jeden zugänglich.
    Freu mich das ich das hier sehen durfte.

    Herzliche Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern :-))
      und vielleicht kommst du auch dort auf der Durchreise einmal vorbei und kannst es dir ansehen, lg

      Löschen
  6. du stellst immer so SÜNDIGE Kuchen vor..
    LG vom katerchen der diese Sünde sicher auch versuchen wird DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solchen Sünden kann man sich ruhig hin und wieder hingeben!!
      lg

      Löschen
  7. Guten Morgen, liebe Friederike,
    der Park ist ja wunderschön, ich liebe solche Anlagen! ...Und Dein Kuchen ....hmmmmm.... da könnte ich sogar jetzt am frühen Morgen ein stückchen verdrücken ;O)
    Danke auch für Deine so netten Worte zu meinen gestrickten Socken ;O) ...Wenn Du mal welche haben möchtest?Einfach Bescheid sagen *lächel* :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich könnte jetzt auch eine Torte zum Aufmuntern brauchen, es ist nass und kalt draußen (10°), und dazu ein Paar gestrickte Socken von dir ;-)
      ich melde mich ggf.
      lg

      Löschen
    2. Kalt war es hier auch, liebe Friederike, aber Regen gab es keinen,obwohl der Himmel voller Regenwolken hing!..... Daher war giessen angesagt.
      Ein Stückchen Torte, ja, das wär richtig zum aufmuntern :O)))
      Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Abend!
      ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥
      Ich geh jetzt mein frisches Brot aus dem Ofen holen und dann geht es nachher wieder an die Stricknadeln ;O) ...Darfst Dich gern jederzeit melden :O)

      Löschen