Freitag, 8. Februar 2019

Apfel-Rosen Tiramisu zum "Valentinstag"

rote Rose - Symbol der Liebe
Bild vom letzten Herbst
Unsere Waldviertler Gartenrosen habe ich schon mehrmals gezeigt.... sie sind nicht nur dekorativ und beinahe unverwüstlich, sondern duften auch sehr stark.... ideal, um sie jedes Jahr irgendwie zu konservieren. Von Rosengelee, Marmelade bis Rosenzucker und Rosensalz habe ich schon alles gemacht. Der Nachteil an diesen duftenden Dingen - der Rosenduft vergeht bald und man sollte sie auf jeden Fall innerhalb eines Jahres aufbrauchen. Der so genannte "Valentinstag" wäre eine gute Gelegenheit.


Apfel-Rosen Tiramisu 
(für eine kleine Form, ca. 4 Portionen)

500 ml Apfelmus aus ca. 3/4 kg Äpfeln (ich: Kellerlagerungsverwertung ;-)
1 Zimtstange

Creme:
500 g Mascarpone
1 - 2 EL Staubzucker
1/2 Glas Rosengelee, ca. 5 EL
1 TL Rosenwasser
1 Gläschen Rosenlikör

weiters:
1 Packung, 100 g rosa Biskotten "Biscuit Rose de Reims" oder "normale" Löffelbiskuits
eine Blütenmischung mit Rosen oder gemahlene Rosenblüten zum Bestreuen (ich: "Flower Power" von Sonnent*r)

Zubereitung:


  • Die Äpfel mit wenig Wasser und 1 Zimtstange weich kochen, dann den Saft auffangen und die Äpfel pürieren. Ich habe keinen Zucker verwendet, Creme und Biskotten bringen genügend Süße. 
  • Für die Creme alle Zutaten glatt verrühren.  
  • In eine geeignete Form knapp bodenbedeckt Apfelsaft eingießen, dann Biskotten - Apfelmus - Creme jeweils 2x einschlichten. Durch das Apfelmus ziehen die Löffelbiskuits rasch durch. Die Creme obenauf entweder schön verstreichen oder wie ich aufspritzen. 
  • Das Tiramisu mit einer Blütenmischung oder gemahlenen Rosenblüten bestreuen und kühl stellen. 




Ein locker leichtes fruchtiges Tiramisu und ein ideales Dessert für zwei, um sich nach dem Essen nicht zu "voll" zu fühlen...

Den heiligen Valentin als Märtyrer, der im 3. Jahrhundert Verliebte getraut haben soll, hat es höchstwahrscheinlich nicht gegeben. Wohl aber gab es in vorchristlicher Zeit ausgelassene Feierlichkeiten, wenn die Tage heller und wärmer wurden und der Frühling sich ankündigte (Nachlese). In diesem Sinne liebe Grüße!

Was bedeutet euch der "Valentinstag"?



Kommentare:

  1. Valentinstag ... Naja. Ich freu mich, wenn mein Mann dran denkt ;-)
    Viel wichtiger: Wo hast du die rosa Biskotten her?
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die rosa Biskotten muss man kaufen, wenn man sie sieht... ich weiß es leider nicht mehr wo, möglicherweise sogar eine seltene Gelegenheit in Wien beim Intersp*r.
      In Südfrankreich (Ostern) habe ich sie jedenfalls nirgends gesehen.

      Löschen
  2. Hmmm, liebe Friederike,
    das sieht so lecker aus, da würde ich jetzt gern mal davon naschen :O)
    Danke für ein wieder sehr schönes Rezept!
    Ich wünsche Dir ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider alles weg... wir haben das Dessert fast noch lauwarm gekostet, da schmeckte es mit besser als gekühlt,
      lg

      Löschen
  3. Hey liebe Friederike Rosenrezepte im Winter und richtig Rosenblüten und Co. vom letzten Jahr aufbrauchen! Dann so ein feines Rezept!. Viele Zutaten habe ich da aber diese Biskotten schon schon was besonderes, jetzt überlege ich gerade die nachzumachen und bin nicht für Lebensmittelfarbe, ich denke mir fällt was ein, denn sonst ist dieses Rezept so wunderbar und dann noch zum Valentine's. Liebe Grüße und einen schöne Sonntag. Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht kann man selbstgemachte Biskuits mit Himbeerpulver färben, also gemahlene getrocknete Himbeeren, es könnte ausreichen, dass das Gebäck zumindest leicht rosa wird...

      Löschen
  4. Servus Friederike, Apfel Tiramisu mache ich auch aber mit Rosengelee ist es sicher noch feiner im Geschmack.
    Valentinstag bedeutet für mich - Familie und Freunde treffen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äpfel und Rosengeschmack passen recht gut zusammen, fanden wir!
      lg und einen schönen Familien-Freundestag!

      Löschen
  5. Liebe Friederike,
    der Valentinstag ist mir nicht wichtig, ist für mich genau wie Muttertage, Geburtstage etc. eine Sache, die ich für unsere Familie nicht nötig finde, wenn man sowieso immer zeigt und fühlt, wie gern man einander hat - aber dein Tiramisu klingt nach etwas ganz Besonderem und Köstlichem. Ich liebe den Geruch und Geschmack von Rosen :-) Die Flower-Power-Mischung habe ich übrigens auch daheim, bisher habe ich sie hauptsächlich für asiatische Gerichte verwendet ;-)
    Herzliche rostrosige Grüße,
    Traude
    PS: Ich drück dir die Daumen, dass du mit deinen Fotobüchern gut weiterkommst, auch ohne die Notizen... Zur Not machst du halt ein Fotobuch mit wenigen Worten, oft sprechen die Bilder ja sowieso für sich :-)

    AntwortenLöschen