Freitag, 21. Oktober 2016

Serviettenknödel mit Kürbis


Kürbiszeit ist!! 

Für mein heutiges Beilagenrezept habe ich einen "Langen Neapolitaner" verwendet (der aber nicht im Körbchen zu sehen ist). Ich mag ihn ganz gern, denn er hat keine Kerne und lässt sich gut schneiden. Außerdem hat er so ein schönes oranges Fruchtfleisch.


Kürbis-Serviettenknödel
(1 gr. Rolle)

  • 200 g Semmelwürferl (Knödelbrot)
  • 200 g Kürbisfleisch, bereits kleinwürfelig geschnitten gewogen
  • ½ Zwiebel (50 g)
  • 50 g Butter
  • Majoran
  • 1 Handvoll Sellerieblätter oder Petersilie
  • Salz
  • Muskat
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
Butter in einer Pfanne zerlassen und darin die Zwiebeln sanft braten, nicht Farbe nehmen lassen, die Kürbiswürferl dazugeben, mit Majoran bestreuen und die Mischung kurz schmurgeln. Der Kürbis soll aber noch nicht weich werden.

Alle Zutaten rasch vermischen und zugedeckt rd. ½ Stunde ziehen lassen.

In der Zwischenzeit ein feuchtes Geschirrhangerl (Küchentuch) bereit legen und in einem passenden breiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.

Die Semmel-Kürbismischung auf das Tuch geben und mit Hilfe des Tuches eine Rolle formen. Nicht allzu straff einrollen, weil sich die Masse beim Kochen ausdehnt. Die Enden mit Schnur fest zubinden.

Je nach Dicke der Rolle ca. 35 – 45 Minuten sanft köcheln lassen.


Ich bin übrigens wieder davon abgekommen, Serviettenknödel in Folie zu wickeln und zu kochen. Weder mag ich Lebensmittel in Alufolie noch in Klarsichtfolie in Salzwasser kochen, auch wenn die Handhabung noch so praktisch ist. Ein Geschirrtuch muss nach dem Serviettenknödelkochen zwar ausgespült, die Knödelreste entfernt und in der Waschmaschine gewaschen werden, aber mir ist dabei insgesamt wohler... nicht nur wegen der Müllvermeidung (hier gibt es etwas zum Nachlesen).




Fazit: sehr feine und flaumige Serviettenknödel! 
Sie passen perfekt zu einem Rindsbraten oder zu Wild und auch für Knödel mit Ei!
Sie drängen sich nicht auf und überlassen dem Braten geschmacklich den Vortritt... 





Kommentare:

  1. Liebe Frederike
    das hört sich ja köstlich an und ich bin auch lievber mit dem Geschirrtuch wie das ganze Foliezeug das ungesund ist für die Umwelt ist.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, Kunststoff- und Alu vermeiden, wo es geht!!
      wenigstens versuchen muss man es! lg

      Löschen
  2. Liebe Friederike,das ist aber ein tolles Rezept..das wird garantiert nachgemacht.
    Danke für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Ich wünsche dir noch viele sonnige Tage im Herbst.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  3. Ist das eine Untersorte des Butternut-Kürbisses? Auf jeden Fall werde ich das Rezept gleich mal kopieren. Das gehört getestet, ich liebe doch Kürbis! Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man findet interessanterweise den Langen Neapolitaner nicht im www, dafür umso häufiger im Supermarkt...
      ja, irgendwie ähnlich, aber dunkler orange und nicht ganz so fein wie der Butternuss

      Löschen
  4. Liebe Friederike,
    was für eine leckere und fruchtige Variante vom Serveittenknödel! Das werde ich acuh mal ausprobieren, auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen, und ich mache öfters Serviettenknödel ;O)
    Hab ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen