Sonntag, 16. Februar 2014

Sonntagskuchen mit Apfel und Schoko



Den sensationellen Sonntagskuchen, den ich heute gebacken und bei Irenes Leckereien gefunden habe, darf ich euch nicht vorenthalten. Er schmeckt locker - leicht-  luftig - fruchtig - schokoladig - würzig - zitronig... 
Ich habe ihn ein bisschen anders gemacht als Irene, hier kommt meine Version:


Schoko-Apfel-Kuchen



Vorbereiten:
  • 3 mittlere Äpfel schälen und würfelig schneiden, in einer Schüssel marinieren mit
  • ½ Bio-Zitrone - Saft und Schale
  • ca. 1 EL Kristallzucker
  • Samen von 5 Kardamomkapseln gemörsert
  • Blüten wie zB. ein bisschen Lavendel, wenn vorhanden

Das Marinieren kommt im Originalrezept nicht vor, aber Kardamom passt sehr gut zu Äpfeln und gibt dem Kuchen einen aromatischen Touch!! 

  • 150 g dunkle Schokolade (70 %) mit 
  • 2 EL Wasser im Wasserbad schmelzen und mit 
  • Rum parfümieren

Eine eher flache Form (meine ist rechteckig und ca. 30 x 40 cm groß) mit Backpapier belegen und das Backrohr auf 175/180°C vorheizen.

Teig:
  • 4 Eier mit
  • 170 g Zucker (im Original 150 g, das erschien mir zu wenig) und 
  • Vanille sehr schaumig schlagen, dann 
  • 150 ml Öl langsam einfließen lassen.
  • 200 g Naturjoghurt und 
  • 350 g Weizenmehl mit 
  • 1 P. Backpulver vermischt einrühren.

Die Masse ungleich halbieren (etwa 2/5 + 3/5).
  1. In die größere Teigmenge die Äpfel unterrühren und in der Form verstreichen. 
  2. In die etwas kleinere Teigmenge die geschmolzene Schokolade einrühren und über die Apfelmasse leeren. Es macht nichts, wenn nicht alles bedeckt ist. 
Im Rohr etwa 30 – 35 Minuten backen und die Stäbchenprobe nicht vergessen.



Nach dem Auskühlen den Kuchen mit Glasur überziehen, im Original wird Schokoglasur verwendet. Ich finde, dass eine Zitronenglasur immer sehr erfrischend schmeckt und habe den Kuchen sehr unregelmäßig damit verziert.

Zitronenglasur: 
Saft von ½ Zitrone und nach und nach Staub-/Puderzucker einrühren, bis eine dickliche Glasur entsteht (Löffelrückenprobe machen). Ich habe heute mitgezählt, wieviele Löffel Staubzucker ich verwende: es waren 10 eher gehäufte Esslöffel. 




Das Hendl hat am Kuchen nicht schwer zu tragen!!
Den mache ich bald wieder!! 



Kommentare:

  1. Sieht wirklich sehr lecker aus! Da würde ich auch gerne mal kosten!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Friederike,

    Deine Version gefällt mir auch sehr gut :) Wenn ich darf würde ich gerne Bilder davon bei mir veröffentlichen, und würde mich über eine Zusage sehr freuen. Bin im Verzug damit, aber ich werde alles noch die kommende Woche erledigen.

    Ganz liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, freut mich, mach das!
      soo ein tolles Rezept, lg

      Löschen
  3. mmhh, das schaut lecker aus! vielleicht sollte ich doch mal wieder etwas backen (ist nicht meine stärke!)

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber geh, aber ich hab für komplizierte Sachen auch keine Geduld,
      lg

      Löschen
  4. Hört sich sehr gut an und gerade die Kombi-Schoki-Apfel und Zitrone gefällt mir sehr gut.

    Danke dir dass du dein Rezept mit uns geteilt hast. Das werde ich mal testen^^

    tollen Wochenstart und liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, teste!
      auf die Schoko-Apfel Kombi wäre ich auch nicht selbst gekommen...
      lg

      Löschen
  5. Ja, ein leckerer Kuchen war das!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in eine wunderschöne und glückliche neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, hast du ihn vielleicht auch schon gebacken?
      lg und eine schöne Woche

      Löschen
  6. Das klingt nach einer wunderbaren Geschmackskomposition ! Den werd ich sicher nachbacken ! Vielen Dank für das Rezept !
    Ganz liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gutes Gelingen, ich backe ihn auch bald wieder!
      lg

      Löschen
  7. hört sich lecker an und ist auf dem Bild ein Augenschmaus.
    LG vom katerchen der das Rezept schon GEKLAUT hat DANKE

    AntwortenLöschen