Freitag, 28. Dezember 2018

Silvester Linsensuppe mit Papaya

Silvester vor 1 Jahr mit fast vollem Mond,
von unserer Dachterrasse aus
In Italien ist es Brauch, zum Jahreswechsel ein Linsengericht zu essen - je mehr Linsen, desto mehr Münzen soll das neue Jahr bringen oder so ähnlich ;-)  An mir soll´s nicht liegen, ich koche ja sehr gern und zu jeder Jahreszeit mit aller Art Linsen und anderen Hülsenfrüchten. Diesmal wurde es eine feine würzig-scharfe Linsensuppe, die durch Papaya ein bisschen abgemildert wird.

Das Rezept kenne ich aus der Büroküche, man kann es mit Mango auch zubereiten, wobei aber gute (Flug-) Mangos wahrscheinlich süßer sind als die handelsüblichen Papayas bei uns, das muss man beachten.
Die Gewürzmischung habe ich so ähnlich in einem Monatsmagazin gesehen und die passt sensationell zur Linsensuppe.
(Werbung unverlinkt, unaufgefordert, unentgeltlich)


Gewürzmischung für Linsen, Gemüsegerichte, Lamm, Wild etc.
Inspiration: Servus in Stadt & Land

1 EL Paprikapulver
Chili nach Belieben für eine schöne Schärfe
1 TL Pimentkörner
1 TL Korianderkörner
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL gemahlener Ingwer oder Galgant (ich)
angetrocknete Orangenzesten von 1 bio Orange
1 gute Prise bis 1/2 TL Zimt

Die Körner und Zesten in der Kaffeemühle mahlen oder mörsern und mit den bereits gemahlenen Gewürzen vermischen. Die Gewürzmischung soll am besten frisch verwendet werden (wie die duftet!) oder in einem Glas dunkel aufbewahrt.

Linsensuppe mit Papaya und erfrischendem Topping, vegetarisch
für ca. 4 - 6 Pers.

100 g getrocknete braune Berglinsen
Öl
1 kl. Zwiebel
1 Lauch, das weiße
1 große Karotte
1 gelbe Rübe
1/2 Bund Petersilie, Stängel und Blätter
die ganze Gewürzmischung von oben = ca. 1,5 - 2 EL
700 ml Wasser
ca. 1 - 2 TL Meersalz zum Schluss
1/2 Papaya (ca. 230 g für die Suppe, Reste für das Topping bzw. gleich essen)

Topping:
ca. 10 schöne Papaya-Kerne
1 Handvoll Papaya-Würferl, sehr klein geschnitten
1 Handvoll Petersilie, grob geschnitten
1 Schuss Kaffeeöl von Andy Lieberlecker
1 Prise Salz
etwas Naturjoghurt (nicht fettarm) oder griechisches Joghurt

Zubereitung:
(Dauer ca. 1 Stunde ohne Einweichzeit der Linsen)
Die Linsen einige Stunden vorher in kaltes Wasser einweichen (muss nicht sein, aber sie sind dann bekömmlicher), später gut abspülen.
Gutes Öl in einem größeren Topf erhitzen und das klein geschnittene Gemüse inklusive der Petersilstängel sanft anschwitzen. Die Linsen beifügen, dann die Gewürzmischung und nach kurzem Anbraten (Achtung! Paprika wird sonst bitter) mit Wasser aufgießen.
Den Deckel schließen und ca. 45 Minuten sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Papaya längs halbieren, dann vierteln und mit einem Löffel die Kerne entfernen, nicht wegwerfen, sie sind essbar. Die Papaya schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Dabei gleich das Topping (siehe unten) vorbereiten.

Für das erfrischende Topping werden ein paar der schönsten Kerne, eine Handvoll sehr kleine und schön geschnittene Papaya-Würferl und etwas grob geschnittene Petersilie vermischt. Ein wenig Kaffeeöl als Geschmacksverstärker drüber träufeln, leicht salzen und ziehen lassen.

In die gekochte Suppe kommt nun das Salz und etwa 230 g Papaya-Würfel. Noch ca. 10 Minuten zugedeckt bei geringer Hitze mehr ziehen als kochen lassen. Die Petersilie dazugeben und die Suppe mit dem Mixstab pürieren - je nach Belieben mehr oder weniger fein (ich), wir mögen gern Biss. Abschmecken.

Anrichten in Suppenschalen, obenauf je 1 Klecks Joghurt und 1 Löfferl Papaya-Petersil-Mischung.

Fantastisch!

Das erfrischend säuerliche Joghurt und die fruchtige Mischung obenauf passen perfekt zur molligen würzig-scharfen Suppe. Die leider nicht sehr geschmacksintensive Papaya bringt aber eine gewisse Milde und eine Idee von Süße in die Suppe. Sie wäre vegan ohne dem Joghurt, was (mir) aber geschmacklich sehr fehlen würde.  

Empfehlung - nicht nur zu Silvester. Das neue Jahr und der Geldsegen (?) können kommen ;-)
Was steht denn bei euch zum Jahreswechsel auf dem Tisch?



Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch, in Liebe und Gesundheit!
Und ich freue mich natürlich auch im neuen Jahr über eure Kommentare!


Kommentare:

  1. Liebe Friederike,
    nachdem es bei uns jedes Jahr Linsen gibt - allerdings nur als Salat - bunt mit Paprika, Zwiebeln und echt steirisch - Kürbiskernöl, werde ich heuer über meinen Schatten springen und DEINE Suppe probieren. Die Zutaten, die Du verwendet hast klingen vielversprechend gut und wenn sie mir gelingt, dann gibt's ein Foto ;-))

    Liebe Grüße und ich wünsche Dir ebenfalls ein gutes, gesundes neues Jahr
    mit vielen Glücksmomenten und tollen Erlebnissen (Reisen)
    Herzlich Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe, sie schmeckt euch so gut wie uns!
      you made my day :-))
      lg

      (Linsensalat steirisch merke ich mir)

      Löschen
  2. Liebe Friederike,
    hmmm, was für ein lecker Süppchen! Das werd ich mir merken, wir wissen noch gar nicht, was wir essen wollen an Silvester ...
    💖Ich wünsche Dir nun noch einen wunderschönen Freitag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende! Ebenso wünsche ich Dir schonmal einen guten Rutsch in ein schönes, freundliches, friedvolles, kreatives und vor allem gesundes Neues Jahr! 💖
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥💖

    AntwortenLöschen
  3. Da läuft mir wieder das Wasser im Munde zusammen... Aber leider vertrage ich Hülsenfrüchte seit rund zehn Jahren nicht mehr. Das macht mich immer etwas traurig. Hoffentlich wirkt es sich nicht negativ auf unsere Finanzen im nächsten Jahr aus... ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe Hülsenfrüchte lang nicht vertragen, irgendwie hat sich das bei mir zum Glück geändert, leider hatte es keine nennenswerten Auswirkungen auf meine Finanzen ;-)
      lg

      Löschen
  4. So was feines zum Jahresende! Ich wünsche dir

    AntwortenLöschen
  5. ...alles Gute fürs neue Blogjahr!
    Herzlich, Ilse

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Da kann ich doch bestimmt eine Papaya aus meinem Garten verwenden? – Hahaha! 😜
    Linsen sind auch «meins», sie kommen oft auf den Tisch.
    Einen guten Start ins neue Jahr liebe Friederike und auf Wiederlesen im 2019,
    FEL!X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, lieber Felix, ich weiß nicht, wie sich eine reife frisch gepflückte, geschmackvolle saftige *schluck* Papaya aus dem eigenen Garten mit dieser Suppe aus dem europäischen Winter verträgt ;-)
      ganz lg nach Fernost

      Löschen
  8. Liebe Friederike, was für ein klasse Linsensuppe und ich würde die so gerne heute Abend essen aber leider sind Linsen nichts für meine Männer, sehr schade wie ich finde. Deine tolle Gewürzmischung werde ich mir gleich mal kopieren. DANKE. Einen wunderschönen Abend und einen super Start ins 2019 wünsche ich Dir. Herzliche Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Bei uns gab es Raclette,
    aber deine Linsensuppe sieht so lecker aus. Da bekommt man ja direkt Hunger :)

    schau dir gerne meinen BLOG an und schau auch gerne bei meinem KatzenVideo vorbei

    AntwortenLöschen
  10. Servus Friederike, diese Linsensuppe werde ich am Dreikönigstag machen. Hört sich herrlich deftig an, gerade recht für uns.
    Lg und ein gutes neues Jahr wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen