Donnerstag, 14. Juni 2018

"Rhabarberkuchen mit Kick" und Gleichschwer-Teig


Diesen sensationellen und doch einfachen Rhabarberkuchen lege ich euch ans Herz. Durch den marinierten Rhabarber hat er den gewissen Kick... 


Rhabarber-Erdbeer-Gewürzkuchen 
mit Gleichschwer-Teig

Zutaten für 1 kleines Backblech: 
180 g weiche Butter
180 g Zucker (ich habe 160 g genommen, für uns süß genug)
1/2 Bio-Zitrone, Schale und Saft
Vanille
4 Eier
180 g Weizenmehl
1/2 P. Weinstein-Backpulver

ca. 4 Stangen Rhabarber
Kristallzucker zum Ziehen-lassen
ca. 10 g gefriergetrocknete Erdbeeren, grob vermahlen
ca. 1 EL beliebige Gewürzmischung für süß (zB. "Melange Orient" mit Zimt, Kardamom und div. roten Blüten wie Rose und Hibiskus) 

(für ein "normal" großes Backblech jeweils 250 g und 5 Eier verwenden)

Zubereitung:
Zuerst den Rhabarber waschen, die Fäden abziehen und in kleine Stücke schneiden. Mit reichlich Zucker vermischen und mindestens 1/2 Stunde ziehen und entwässern lassen.
Ich habe gefriergetrocknete Erdbeeren aus dem Bioladen, die ich in der Kaffeemühle nur grob gemahlen habe, unter den grünen Rhabarber gemischt. Sie geben Geschmack und eine schöne Farbe. Zusätzlich kam eine Blüten-Gewürzmischung zum Marinieren dazu. 


Rhabarber mit Erdbeerpulver und Blüten-Gewürzmischung
Ein Backblech mit Backpapier belegen und das Backrohr auf 180°C vorheizen.
Für den Teig die weiche Butter mit Zucker und Aromen sehr gut schlagen. Die Eier langsam nach und nach dazu geben und jeweils gut einschlagen. Zum Schluss das Mehl mit einem Kochlöffel einmengen.
Den Teig dünn aufstreichen und mit den Rhabarberstückchen (ohne Flüssigkeit) belegen, im Rohr eine halbe Stunde backen.


Den Kuchen haben wir in null-komma-nix verputzt und, wie gesagt, wir fanden ihn fantastisch!

Mein nunmehr zweit-liebster (vorher liebster) Rhabarberkuchen ist dieser mit Schokoteig und Zitronenglasur. Greift zu, denn die Rhabarbersaison ist bald aus, der Sommer naht...


und mein Sommerflieder am Balkon beginnt zu blühen! 




Kommentare:

  1. Erdbeeren trockne ich immer selber und weiß daher, wie wunderbar die schmecken. Daher kann ich mir vorstellen, dass dein Kuchen sofort aufgegessen war!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du trocknest die Erdbeeren wahrscheinlich im Dörrapparat oder im Rohr, oder?

      Löschen
  2. Zum Reinbeißen gut schaut der aus! Und dank dir weiß ich jetzt endlich, was ein Gleichschwerteig ist :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man könnte auch die Eier abwiegen, die anderen Zutaten müssen dann genauso schwer sein...
      lg

      Löschen
  3. Liebe Friederike,
    hmmm, Erdbeer und Rhabarber, ein köstlicher Genuss! Danke für dieses schöne Rezept :O) Da könnt ich auch direkt reinbeissen ;O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erdbeeren und Rhabarber gepaart ist ein Klassiker, leider ist die Rhabarberzeit so kurz, lg

      Löschen
  4. Liebe Friederike, das Rezept klingt nicht nur fantastisch gut sondern sieht im Ergebnis sehr verführerisch aus. Dankeschön für die Tipps und das tolle Rezept.

    Ein herzlicher Sonnengruß... von Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Den probiere ich jetzt sofort aus - allerdings mit Erdbeeren statt Rhabarber. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin mir nicht so sicher, ob mitgebackene Erdbeeren ideal sind...

      Löschen