Freitag, 16. September 2016

veganer Schokokuchen - ein Versuch - und ein Pfirsichsorbet


Schöne dunkle Riesenpfirsiche habe ich neulich bei meinem liebsten Marktstandl bei der U-Bahnstation ergattert, ein einziger wog mehr als ein viertel Kilo... und saftig waren sie auch!

Ich habe ein tierfreies Sorbet gemacht mit pürierten Pfirsichen (300 g), Zucker (30 g) und etwas Likör*).  Das ist blitzschnell fertig, denn in einer flachen großen Form ist das Fruchtpüree im Nu gefroren und kann herausgekratzt werden.


Dazu passt sehr gut etwas Schokoladiges. Ich habe zum 1. Mal einen veganen Schokokuchen gebacken und der Versuch ist perfekt gelungen! Das Rezept stammt aus den Weiten des www, die genaue Quelle weiß ich leider nicht mehr.


Veganer Schokokuchen
(für eine flache große Form, zB. rund 28 cm DM)

  • 200 g Dinkelmehl (oder Weizen-)
  • 1/2 P. Weinstein-Backpulver
  • 30 g echten Kakao
  • 150 g Zucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 250 ml Wasser
  • 80 ml (Raps-) Öl
  • 1 schwacher EL milden Essig
Das Rohr auf 175/180°C vorheizen, eine Backform (siehe oben) oder ein kleines Backblech mit Backpapier belegen. 
Die trockenen und die flüssigen Zutaten jeweils vermischen und dann miteinander gut verrühren. Den eher flüssigen Teig in die Backform leeren und im Rohr rd. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Auskühlen lassen und bezuckern. 


Ausgezeichnet! Empfehlung! Ich werde Schokoladekuchen jetzt öfter mit tierfreien Zutaten backen, Butter und Eier braucht er nicht zwingend, um gut zu schmecken! Das bissl Essig im Teig schmeckt man übrigens nicht heraus!


*) Info: 
Nicht jeder Likör oder Wein ist vegan, weil zB. Gelatine oder andere tierische Mittel zum Klären der Flüssigkeit verwendet werden (ich habe bei meinem Sorbet nicht darauf geachtet). 

neuer Header: mein Septemberwald


Kommentare:

  1. mit dem Wein und dem Likör..war mir NEU hätte ich nicht gedacht Friederike...dort auch TIERISCHE Spuren..
    Kuchen DANKE hört sich lecker an
    mit einem LG vom katerchen zum Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine Freundin von mir, deren Eltern ein Weingut haben, hat mich darauf aufmerksam gemacht... etliche Weinbauern sind bereits auf tierfreie Mittel umgestiegen oder manche filtrieren den Wein gar nicht mehr

      Löschen
  2. Beim Wein wusste ich es, dass der oft nicht vegan ist, bei Likören hatte ich keine Ahnung. Und vegange Speisen, die von Nichtveganern erprobt sind, sind mir immer die liebsten! Daher nehm ich mir dein Kuchenrezept gleich mal mit. :)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessant und ein tolles Rezept, liebe Friederike!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Den Kuchen muss ich unbedingt ausprobieren!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen