Freitag, 2. August 2019

PPP Petersil Pasta mit Pilzen

so schön wie leider ungenießbar...
im Zweifelsfall doch lieber gekaufte Pilze verwenden! 

Pasta und Pilze passen immer zusammen, die Kombination ist quasi ein Selbstläufer, oder? Immer öfter mache ich die Nudeln gern selbst und sie werden mit verschiedenen Mehlarten und Kräutern (heute Petersilie) oder Wildpflanzen (zB. Bärlauch) im Teig immer anders! 


Selbstgemachte Pasta mit Petersilie und Pilzsauce
(für 2 Pers.)

Nudelteig:
20 g Petersilie, die abgezupften Blätter
1 Ei
2 EL Öl
1 kl. Prise Salz
120 g helles Dinkelmehl
30 g Kartoffelstärke
ein wenig Wasser - nur nach Bedarf

Sauce:
Öl
1 kl. (rote) Zwiebel
etwas Lauch
Petersil-Stängel
1 Knoblauchzehe
250 g frische Pilze, zB. kleine braune Champignons (ich)
etwas Mandelmilch zum Aufgießen
Salz, Pfeffer
Petersilie zum Bestreuen (insgesamt wird 1 kl. Bund Petersilie benötigt)

Zubereitung:

Für den Nudelteig zuerst die Petersil-Mischung herstellen: entweder die abgezupften Blätter mit Ei und Öl (fein) pürieren oder - so wie ich - die gehackten Blätter mit einer Gabel mit Ei und Öl verrühren.

Mit den restlichen Zutaten einen schönen Nudelteig kneten und abgedeckt eine halbe Stunde rasten lassen. Den Teig dann auf bemehlter Unterlage oder mit der Nudelmaschine ausrollen und beliebig schneiden. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, aber die Nudeln erst kochen (nur wenige Minuten), wenn die Sauce fast fertig ist.

Für die Sauce die jeweils klein geschnittenen Zwiebel, Lauch, Petersilienstängel und Knoblauch sanft anschmurgeln, die Pilze beifügen und einige Zeit mitbraten. Dann mit einem Schuss Mandelmilch aufgießen, würzen und kurz mehr ziehen als köcheln lassen.

Die al dente gekochten Nudeln beifügen und alles gut durchschwenken. Mit Petersilie bestreuen.

perfekt!
Mit selbst gesammelten Schwammerln aus dem Wald schmeckte es sicher noch besser... ich werde sehen, ob sich unser baldiger Almurlaub dahingehend entwickelt ;-) 

Auch bin ich gespannt, ob das schöne braune Kalb mit dem weißen Gesicht, das vor einem Jahr geboren wurde, noch auf "unserer" Alm lebt. Auf dem Foto oben von 2018 war es gerade einmal einen Tag alt und stand noch ein bisschen wackelig auf den Beinen. Süß, oder? 



Kommentare:

  1. Hmm, liebe friederike, da hast Du wieder ein tolles Rezept herausgesucht! Das klingt nicht nur lecker, das sieht auch so lecker aus! Herzlichen Dank für diese köstliche Inspiration!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und einen guten Start in ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir :-)
      ja, das Nudelrezept soll euch inspirieren!

      Löschen
  2. Jaaaa, sehr süß :-) Und deine Pasta, mmmh... Es wird Herbst, oder?
    Alles Liebe und schönen Urlaub!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe doch noch auf ein paar warme Tage, vor allem auf der Alm in 1800 m Höhe ;-)

      Löschen
  3. Dein heutiges Rezept ist mein's ! Danke für die Anregung.
    Bei unseren Besuchen auf den Almen war es mit Pilzen noch nicht weit her. Hebalm und Freiländeralm - Fehlanzeige (einfach zu trocken). Obdacher Gegend ja, aber nur Eierschwammerl.
    Das Kalb ist allerliebst , neues Foto erwünscht ;-))

    Liebe Grüße und einen schönen Aufenthalt, mit vielen neuen Eindrücken.
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  4. Ja, als Kälber sind wir alle süß... Und ich liebe die Idee von pasta mit eingebauten Kräutern. Und NEIN ES IST NOCH NICHT HERBST. Ich will mehr Sommer bitte.

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schönes Rezept zeigst du da. Hübsch schaut das aus mit der Petersilie im Nudelteig.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Friederike,
    Pasta mit Schwammerln und Kräutern, jaaaa, das maaaag ich :-))
    Das Kalberl ist wirklich sehr, sehr süß und hübsch! Ob es überhaupt noch wiederzuerkennen ist?
    Herzliche Rostrosengrüße und eine angenehme Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/08/strand-picknick-monis-sommerfest-2019.html

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Friederike,
    ich finde auch, dass Pilze am besten mit selbstgemachter Pasta schmecken! Gute Idee mit den Kräutern im Teig.
    Das Kalb ist ja süß! :-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen