Donnerstag, 4. April 2019

doppelte Bärlauch-Kraft, grüne Pasta und Sauce, Frühling auf dem Teller


Mein heutiger Bärlauch, der in den Nudeln und in der Sauce steckt, stammt von dieser schönen Stelle mitten im Wienerwald. Die Nudeln habe ich mit Emmermehl zubereitet, das gibt einen leicht nussigen Geschmack. Emmer ist ein Verwandter des Hartweizens, das Mehl macht Teige lockerer und eignet sich gut für Knödel und vor allem Nudeln.


grüne Bärlauch-Emmer-Pasta 
in Bärlauch-Sauce mit Räucherforelle
(für 2 Pers.)

Nudelteig:
20 g frischen Bärlauch
1 Ei
1-2 EL Öl
1 Prise Salz
90 g Emmermehl
60 g italienisches Hartweizenmehl 00
etwas Wasser, nur nach Bedarf

Sauce:
etwas Öl
1 kl. Lauch, nur das Weiße
1 Filet von einer großen Räucherforelle (oder Räucherkarpfen)
2 Hände voll frischen Bärlauch
ca. 2 EL Creme fraiche
Salz, Pfeffer
optional etwas geriebener Käse zum Bestreuen

Zubereitung:

Für den Nudelteig wird der Bärlauch nudelig geschnitten und gemeinsam mit Ei und Öl püriert - je nach Belieben fein oder weniger fein (ich).
Aus allen Zutaten wird mit der Hand (ich) ein geschmeidiger Nudelteig geknetet und zugedeckt eine zeitlang rasten gelassen.
Dann auf bemehlter Arbeitsfläche dünn (aber nicht zu dünn) ausrollen und in längliche Streifen schneiden oder radeln (ich). Mit Mehl bestäubt beiseite stellen, bis die Sauce fast fertig ist. Erst knapp vor dem Servieren in reichlich Salzwasser ein paar Minuten bissfest kochen.

Sauce: In einer großen Pfanne den nudelig geschnittenen Lauch in Öl anschwitzen, den grob zerpflückten Räucherfisch, Gewürze und Creme fraiche dazugeben und mit ein wenig (Nudelkoch-) Wasser aufgießen, dass die Konsistenz passt. Erst zum Schluss den nudelig geschnittenen Bärlauch dazugeben und abschmecken. Die Nudeln in der Sauce schwenken und sofort servieren, ggf. mit geriebenem Käse bestreut.


Es geht doch nichts über selbst gemachte Nudeln! Der Räucherfisch passt perfekt in die knofelige Bärlauchsauce! Wir waren begeistert von diesem molligen und doch frühlingshaften Nudelgericht.


Verlinkt mit:

Blog-Event CLI - Frühling auf dem Teller (Einsendeschluss 15. April 2019)

bei Zorra 



Nutzt die Zeit, wo die Bärlauchblätter noch nicht zu groß sind, sie verlieren mit der Zeit ihre Frühlingskraft...


Kommentare:

  1. Liebe Friederike,
    danke für dieses tolle Rezept, Die Pasta sieht köstlich aus!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schonmal ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, es geht wirklich nichts über selbstgemachte Pasta, lg in dein Wochenende

      Löschen
  2. Liebe Friederike,

    da hast du ja ein tolles Plätzchen vom Bärlauch gefunden und dann noch selbstgemachte Nudeln perfekt. Vielen Dank das du dabei bist und für das schöne Rezept.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  3. So spät hab ich dein Rezept entdeckt - aber es ist ja noch nicht zu spät ;-)
    Die Kombi gefällt mir wahnsinnig gut.
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. Bärlauch ist eigentlich nicht so meins, aber das Essen sieht trotzdem sehr lecker aus! Das hätte ich auch sehr gerne gekostet!
    LG Petra

    AntwortenLöschen