Dienstag, 8. Januar 2019

nachgebacken: Schoko-Maroni-Kuchen mit kandierten Orangen


Solche kandierten Orangenschalen oder Orangette bereite ich im Winter, wenn es schöne bio Orangen gibt, oft zu. Sie bringen Sonne in einen trüben Wintertag wie heute, oder? 
Diesmal habe ich sie nicht in Schokolade getunkt wie hier beschrieben. Sie schmecken auch ohne sehr gut und können für Kuchen und Torten verwendet werden (zB. obenauf oder in Creme und Teig).


Den heutigen seeehr schokoladigen Kuchen verdanke ich Ingrid auchwas. Sie sah vor Monaten meine kandierten Orangen, probierte sie aus und kreierte einen Schoko-Maroni-Kuchen mit viel Schokolade und Esskastanien. Diesen musste ich natürlich nachbacken!

Ich habe mich mehr oder weniger an Ingrids Rezept gehalten. Die Maroni habe ich nicht selbst gegart, es gibt gute bio Produkte. Ich habe sie mit einer Gabel so gut es ging zerdrückt, sie müssen nicht fein gemahlen sein. Für die Glasur habe ich Likör statt Sirup verwendet, dadurch wird sie weniger süß.


Schokolade-Maroni-Kuchen 
mit Schokoladeglasur und kandierten Orangen
Rezeptquelle
für 1 Tortenform rund oder eckig, ca. 23 - 24 cm DM

Kuchen:
130 g Schokolade 70%
130 ml Schlagobers / Sahne

5 Eiklar für Eischnee
1 Prise Salz

5 Eidotter
200 g Rohrohrzucker
90 g Öl (nicht ml)

etwas Vanille-Essenz oder Pulver
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
1 Bio-Orange, die abgeriebene Schale

100 g gegarte Maroni / Esskastanien, gemahlen oder mit der Gabel zerdrückt (ich)
50 g Mandelmehl oder Dinkelmehl (ich)
20 g Stärkemehl
1/2 P. Weinstein Backpulver

Glasur:
100 g dunkle Kuvertüre
1 TL Butter
30 ml Schlagobers / Sahne
30 ml Sirup (zB. vom Orangen-kandieren oder Agaven-) oder Orangenlikör (ich)

zum Belegen:
kandierte Orangen, beliebig geschnitten

Das Backrohr auf 175°C vorheizen.
Für den Kuchen Schokolade mit Obers über einem heißen Wasserbad schmelzen. Eiklar mit Prise Salz zu Schnee schlagen. Eidotter mit Zucker schaumig schlagen und das Öl einfließen lassen. Die trockenen vermischten Zutaten einrühren, die etwas überkühlte Schokolade und zum Schluss den Schnee.
Den Teig in die vorbereitete Form (befettet und bemehlt oder bebröselt) leeren und etwa 45 Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Stürzen, auskühlen lassen.

Für die Glasur alle Zutaten über einem heißen Wasserbad schmelzen und gut verrühren.
Die Glasur über den Kuchen leeren und sofort mit kandierten Orangenstücken belegen. Kühl stellen.



Was für ein toller schokoladiger Kuchen bzw. eckige Torte, er wird mit jedem Tag besser! Und die nicht so süße Glasur passt für mich perfekt zu den süßen kandierten Orangen obenauf.
Empfehlung! Aber bitte nicht zum Kalorienzählen anfangen...
Tipp: schmeckt am besten gut gekühlt!



Den Sirup vom Orangen-kandieren habe ich mitsamt der mitgekochten Zimtstange in ein Flascherl Wodka gemischt (Verhältnis in etwa 2 Teile Wodka, 1 Teil Orangensirup). Ideal ist dieser Likör dann für Mixgetränke und zum Verfeinern etc.

Sonne in einen trüben Wintertag mit Kuchen und Likör! Wie holt ihr euch die Sonne?



Kommentare:

  1. Zunächst mal ein Kompliment für dieses wirklich gruselige Eingangsfoto. ;)

    Likör hilft immer, am besten Kaffeelikör über einer Portion Eis. Sonst: Abwarten bis die Sonne scheint und dann schnell raus, bevor es wieder zu regnen anfängt. Diese Strategie hat sich auch heute bewährt. *zumSchirmgreif*

    Ganz liebe Neujahrsgrüße aus Apulien!
    von Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Novemberfotos sind oft gruselig ;-)
      Sonnenfenster nutzen ist das beste, aber leider bei mir selten machbar :-((
      lg

      Löschen
  2. Liebe Friederike, das ist wunderbar und der Kuchen sieht super aus, danke für's Nachbacken. Ich müsste auch bald wieder mal einen machen und Orangen. Deine Idee mit dem Likör ist Klasse werde ich unbedingt nachmachen, denn ich nehme Likör mit Orangengeschmack sehr gerne in der Küche, klar zum Backen und Kochen und beim Kaffee dann mal so. Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Kuchen war wirklich toll und schokoladig, gut saftig und nicht trocken!
      Er hat uns ein paar Tage lang geschmeckt und ich backe ihn sicher bald wieder! lg

      Löschen
  3. Liebe Friederike,
    der Kuchen klingt nicht nur sehr lecker, er sieht auch klasse aus! Danke für ein wieder sehr schönes Rezept! Schokolade und Orangen, das geht immer sehr gut zusammen!
    Die Sonne läßt sich bei uns gerade sehr selten sehen, aber, die schönen neuen Stöffchen, die ich mir gegönnt habe, haben mir auch Sonnenschein ins Zimmer gebracht :O))
    Ich wünsche Dir einen freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Schoko und Orangen ist ein Klassiker!
      lg aus Wien, wo es heute wieder schneit...

      Löschen