Dienstag, 11. September 2018

die jährlichen Parasol "Festspiele"

ist der nicht schön? 

Solche prächtigen Parasol-Pilze kann man jetzt im September im Wald finden. Vergangenes Wochenende war unsere Ausbeute besonders üppig (und wir haben sogar Pilze im Wald stehen lassen... so freuen sich auch die nächsten Sammler oder Waldtiere).




Zwischen diesen beiden Bildern liegen 2 Tage. Wir hatten uns die kleine Senke im (eigenen) Wald gemerkt und schauten 2 Tage später auf gut Glück noch einmal nach. Und da standen die zwei mittlerweile prächtigen Parasol-Pilze.... wie rasch sie doch wachsen und den Hut ausbreiten.




Zu Hause gab es ein Festessen! Parasol schmeckt am besten paniert (wie ein Wiener Schnitzel)! Ich habe es vor einem Jahr hier schon gezeigt. Den Stiel schneidet man weg, er ist meist sowieso hohl. Ich habe die einwandfreien Pilze nicht gewaschen, nur die Hutoberseite vorsichtig abgebürstet. 


Herrlich! Es passte noch ein grüner Salat und ein Kräuter Sauerrahm-Dip dazu, mehr war nicht nötig...


Leider sehen viele Fichten so aus wie diese. Die Trockenheit und der Borkenkäfer haben zugeschlagen. Das bringt viel Arbeit vom Schlägern bis zum Aufforsten mit passenden Laubbäumen. Also fad wird uns nicht so schnell ;-)
Liebe Grüße!



Kommentare:

  1. Liebe Friederike,
    da habt ihr aber tolle Exemplare gefunden! Ich kann mir gut vorstellen, daß sie so paniert toll schmecken!
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. ja, die wälder schauen teilweise schlimm aus. ich trockne Parasole und zerstampfe sie im mörser zu pilzpulver, das eine gute würze für soßen ist.
    liebe grüße
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Du Glückliche! So wunderschöne Pilze finde ich nie. Bei mir kommen die fast immer vom Markt.

    Die Stiele werden bei mir immer getrocknet und die kommen dann den Winter über in Suppen zwecks Umami.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tolle Tipps lese ich da, sie werden alle ausprobiert, danke!

      Löschen
  4. Ich liebe diese Pilze. Aber wenn ich sie irgendwo im Wald sehe, traue ich mich dann doch nicht, sie mit heim zu nehmen. Zuviel Angst, die Falschen zu erwischen. LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich nehme auch nur diejenigen Pilze mit, die ich ganz sicher kenne! Hauptsächlich ist das eigentlich nur der Parasol und die Eierschwammerl / Pfifferlinge, leider...
      lg

      Löschen
  5. Dieses Jahr habe ich kaum mal Pilze in unseren trockenen Wäldern gefunden. Aber immerhin sahen wir einen (!) Parasolpilz.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es zu trocken ist, wollen die Pilze nicht wachsen, leider...

      Löschen
  6. Liebe Friederike, heute gibt es bei mir gebackene Parasols mit Erdäpfelsalat. Die Schwammerlsaison hat hier jetzt voll eingesetzt. Der Sommer vorher war ja viel zu heiß und trocken.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmhhh, toll!
      ja, der September ist die bessere Pilzzeit!!
      lg

      Löschen