Samstag, 17. März 2018

#wirrettenwaszurettenist - gefüllte Eier nach Prato zum 4. Geburtstag

Wir retten was zu retten ist...
... nennt sich unsere Bloggergruppe, die wir unermüdlich gegen die Lebensmittelindustrie mit ihren künstlichen Zusatz- und Inhaltsstoffen und für gesundes selbst gekochtes Essen "predigen".

Susi Turbohausfrau und Sina Giftigeblonde und einige andere im Hintergrund sind federführend, dass die Sache seit sagenhaften 4 Jahren läuft! In diesen 4 Jahren hat auch bei mir ein Umdenkprozess stattgefunden und ich koche und denke über Zutaten etc. heute anders als vorher. Nicht zuletzt dafür bin ich euch beiden wirklich dankbar!
Siehe eine Zusammenfassung von #wirrettenwaszurettenist mit den Aktionen, bei denen ich mitgemacht habe: klick

Zum 4. Geburtstag soll es nun ein Ei-Gericht geben....passenderweise ist eh bald Ostern....


Und wie so oft lande ich bei der Rezeptsuche bei meiner alten Prato aus dem 19. Jahrhundert. Wir essen sehr gern ihre "gesetzten Eier" (klick) und auch die gefüllten Eier von heute sind absolut top!

Beide Ei-Gerichte eignen sich perfekt zum Brunch, als kleines Abendessen oder eventuell auch als Vorspeise. Gefüllt werden die hart gekochten Eier mit einem Hühnerragout, das man im Vorhinein gut vorbereiten kann und das sich im Kühlschrank ein paar Tage hält, theoretisch...
Meine Version des historischen Ragout-Rezeptes dazu gibt es hier (Tipp: Hühnersuppe mit reichlich Fleisch kochen und die Mengen für das Ragout rechtzeitig abzweigen oder event. für später einfrieren). 



mit Hühnerragout gefüllte und überbackene Eier
Inspiration: Katharina Prato
(für 4 Portionen)

Zutaten:
8 gehäufte Teelöffel fertiges, kaltes Hühnerragout von HIER
4 hart gekochte Eier
2 EL, ca. 60 g Sauerrahm
30 g Schlagobers / flüssige Sahne
Salz
1 kleines frisches Ei
etwas geriebenen, milden Hartkäse zum Bestreuen

Zubereitung:
Vier kleine backofenfeste Schüsserl ausbuttern und das Backrohr auf 190°C vorheizen.


Die Eier vorsichtig abschälen, der Länge nach halbieren und den Dotter herauslösen. In jede Vertiefung einen großzügigen Teelöffel voll Hühnerragout füllen (die Finger zu Hilfe nehmen).


Die Eidotter mit einer Gabel zerdrücken und mit Sauerrahm, Obers und einem frischen Ei verrühren, etwas salzen. Diese schöne gelbe Mischung auf die 4 Portionsschüsserl aufteilen, jeweils 2 gefüllte Ei-Hälften hinein legen und mit ein wenig Käse bestreuen.
(Man könnte die Mengen auch für 8 Portionen verwenden, sodass pro Person nur eine Ei-Hälfte in einem etwas kleineren Gefäß serviert wird.)
Im Ofen etwa 25 Minuten goldgelb überbacken und ein bisschen auskühlen lassen.


Nun würden sich obenauf gehobelte Trüffel nicht schlecht machen! Bitte denkt sie euch dazu!
Happy Birthday! Lasst es euch alle schmecken!


Gesamtliste der Links aller GratulantInnen:

1x umrühren bitte aka kochtopf - Fettuccine Pop-Ei
Anna Antonia - Coddled Eggs
auchwas - Eierlikör und Angel-Food-Cake
Brittas Kochbuch - Huevos Rancheros
Brotwein - Eiersalat mit Speck - ein herzhafter Aufstrich
Cakes Cookies an more - Eier-Sandwiches
CorumBlog 2.0 - Skrei Mit Yuzu-Aioli
Das Mädel vom Land - Eiaufstrich mit Topfen
evchenkocht - Allerbester one and only Eiersalat meiner Mama
Fliederbaum - Gefüllte Eier
Food for Angels and Devils - pochiertes Ei auf Brötchen
genial-lecker - Eiertartar
giftigeblonde - Geburtstags Ei - Ei Lachsforellen Salat
Katha kocht! - Eiersalat selber machen - die leichte Variante mit Joghurt
Leberkassemmel und mehr - Möhrenkuchen
Madam Rote Rübe - Eiersalat mit Rote Bete und Senf-Dill-Creme
magentratzerl - Chinesische Tee-Eier
Münchner Küche - Klassischer Eiersalat
our food creations - Ei im Glas
Schmeckt nach mehr - Eiersalat mit Kräutern
Summsis Hobbyküche - Eiercreme - Geburtstagsrettung
The Apricot Lady - Eierspeisbrot und andere Ideen mit Ei
Turbohausfrau - Salat mit Eierstreifen
Unser Meating - Schinken-Ei-Sandwich

So eine Fülle an Ei-Rezepten! Ich bin gespannt drauf und hoffe, dass der Osterhase genügend Eier bringt, oder?
(etwas zum Nachlesen) 



Kommentare:

  1. So richtig schön „Old School“ und das ist nicht negativ gemeint! Lecker...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :-))
      ich kann bei dir leider nicht kommentieren, dein Rezept gefällt mir sehr!!
      lg

      Löschen
  2. Liebe Friederike,
    das feine Rezept finde ich super. Eier so gemacht und überbacken ist mir neu und prima das es so köstlich wiederbelebt wurde von Dir. Herzliche Grüße und ein wunderschönes Wochenende
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass wir kaum Fleisch und selten Eier essen. Aber lecker sieht es aus! Da wir unter Lebensmittelintoleranzen leiden, kochen wir eigentlich immer selber und der Blick auf die Zutatenliste ist schon automatisch (möglichst wenig, möglichst bio...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allzu oft essen wir auch kein Fleisch mehr, aber hin und wieder doch, sonst koche ich auch immer lieber vegan, lg

      Löschen
  4. gefüllte Eier mag ich sehr gerne- und in einer solchen Luxus-Version hab ich sie noch nie gesehen. Topp!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar, ich möchte bitte gleich eins probieren, oder auch zwei!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Friederike,
    das ist ja ein ganz besonderes Rezept. Eier mit so einer exclusiven Füllung und dazu überbacken, habe ich noch nie gegessen - da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  7. Um das Kochbuch beneide ich dich sehr! Das Rezept klingt ja wirklich super.

    Danke für deine langjährige Treue bei den Rettungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss zugeben, dass der Käse zum Überbacken nicht von der Prato kommt, sondern auf meinem Mist gewachsen ist...

      Löschen
  8. Oh, klasse. Gefüllte Eier kenne ich auch ganz oldschool mit dem hartgekochten Dotter, Mayo und..."deutschem Kaviar" als Topping. "Russische Eier", so hieß das in meiner Kindheit. Warum auch immer....

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toll, die vielen Eier-Anregungen vor Ostern! Und ja, ich hätte auch gern so ein schönes und auch heute noch offenbar gut brauchbares altes Kochbuch!
    Herzliche rostrosige Wochenendgrüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/anl-27-tomorrow-haben-wir-eine-zukunft.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so alte Kochbücher könnte es eventuell auf Flohmärkten geben...
      lg

      Löschen
  10. Das schaut wieder mal köstlich aus!
    Da sage bitte noch mal einer, dass "alte" Rezepte und Kochbücher verstaubte und grusliche Inhalte haben.
    Ich freu mich, dass du so oft mit uns rettest und freue mich auf weitere Rettungen!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man muss halt alte Rezepte ent-stauben, oft die Kalorien reduzieren und viele Zutaten bekommt man heute eh nicht mehr...

      Löschen
  11. Liebe Friederike,
    würde ich dieses Rezept nachmachen, mir das Produkt/Ergebnis auch gelingen, dann...... ja dann würde ich über mich selbst "erstaunt" sein. Es wäre völlig unerwartet - so einfach ist das. *gg*

    Liebe Grüße und hab' einen schönen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber geh, liebe Elisabetta, ist alles keine Hexerei, nur ein klein bisschen Aufwand, aber am Wochenende für mich immer sehr entspannend! lg

      Löschen
  12. das Buch *.*
    ein total interessantes Rezept und es sieht natürlich auch hervorragend aus!
    lG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Buch ist ein echter Schatz und wahre Fundgrube...

      Löschen
  13. Eine schöne Version - dagegen sind die "normalen" gefüllten Eier, wenn auch ebenso köstlich, richtige Langeweiler ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dabei hab ich schon lang keine "Langweiler" gegessen, sollte ich auch wieder machen!

      Löschen
  14. Oh, ein überraschend anderes Rezept als erwartet - und bestimmt sehr lecker.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Das hört sich gut an! Diese Version von gefüllten und überbackenen Eiern hatte bisher noch nicht gesehen. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  16. klingt wunderbar!!

    LG Wilma / pane-bistecca

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe Eier, aber am liebsten habe ich die mit dem noch weichen Innenleben :-) Ostern ist dann immer die Gelegenheit unauffällig gaaaanz viele Eier zu essen, auch nicht zwingend gefüllt ( ich bin oft zu faul so einen Aufwand zu treiben, obwohl das sehr lecker aussieht und sicherlich auch ist), aber sicher in jeder Form :-))))))

    AntwortenLöschen
  18. Wow, das ist ja mal eine Füllung für Ei! Sieht sehr beeindruckend aus und schmeckt bestimmt super. Ich finde es toll, wenn solche klassischen Rezepte nicht verloren gehen.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Friederike,
    jetzt komme ich endlich mal dazu mir in Ruhe die Ei-Kreationen anzusehen! Deine überbackenen Eier sind der Knaller! Habe ich wirklich noch nie gesehen, aber eigentlich eine super Idee. Finde ich auch schön, dass du solche "vergessenen" Rezepte wiederbelebst und hier zeigst. Ich würds sofort essen!
    Liebe Grüße und dir ein schönes Osterfest,
    Eva

    AntwortenLöschen
  20. Also diese überbackenen Eier finde ich total Klasse. Eine tolle Idee. Muss ich auch unbedingt mal probieren.
    Gruß Katrin

    AntwortenLöschen
  21. Gefüllte Eier sind ja an sich schon lecker, aber überbacken bekommen sie nochmal ein I-Tüpfelchen obendrauf :) Da würde ich jetzt gerne eins von verputzen!
    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen