Donnerstag, 8. März 2018

Soulfood Grießschmarrn mit Marillenröster


Nach einer heftigen Rhinoviren-Attacke aka gemeiner Schnupfen ist ein Teller süßes Soulfood notwendig.... einen Grießschmarrn wünsche ich mir und einen Marillenröster (Aprikose) dazu!

Ihr werdet fragen... Marillen will sie jetzt? Nun, dem Tiefkühler sei dank - und Katharina Seiser für diesen Tipp. Ich habe die schönsten Marillen im Sommer in Spalten geschnitten und portionsweise eingefroren. Sie brauchen mit etwas Zucker und Zimt im Topf dann nicht lang, bis sie im eigenen Saft (mit bodenbedeckt Wasser) warm und weich sind :-))

Der Grießschmarrn fast wie von der Oma ist auch rasch fertig - nur hätte die Oma weniger Eier und Butter verwendet.


Grießschmarrn
(für ca. 4 Personen)
500 ml Milch
100 g Butter
70 g Zucker
1 Prise Salz
160 g Weizengrieß
optional 1 Bio-Zitrone oder Orange, nur die abgeriebene Schale
4 - 5 Eier getrennt
ca. 1 EL Butter für die Form
  1. Milch mit Butter, Zucker und Salz aufkochen und den Grieß unter Rühren dicklich einkochen. 
  2. Die Masse überkühlen lassen, dann die Zitrusschale (wer will) und die Eidotter einrühren.
  3. Die Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben.
  4. Das Backrohr auf 180°C vorheizen und reichlich Butter in einer Backform zerlassen - mit einem Pinsel auch die Ränder befetten. 
  5. Die Grießmasse einfüllen und im Rohr eine gute halbe Stunde backen. 
  6. Die Form kurz herausnehmen und den gebackenen Grieß mit 2 Gabeln ziemlich zerteilen.
  7. Im Rohr ein paar Minuten knusprig weiter backen, dann sofort servieren und bezuckern.  
ab in den Ofen


Herrlich! (Frage am Frauentag: wieso heißt es eigentlich Herr-lich und nicht Frau-lich?)

Und was ist euer liebstes Soulfood bei einer abklingenden Erkältung? 



Kommentare:

  1. Oh, liebe Friederike,
    ja, das ist wirklich Soulfood, ich mag das acuh sehr gern!
    Und, ich mußte schmunzeln, denn vor kurzem hatte ich auch was dazu gepostet ....
    Schau mal hier : ;O)
    https://nunusgarnundstofflabor.blogspot.de/2018/02/heimatbilder-und-soulfood-aus.html
    ღ Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein fröhliches Wochenende! ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upd, Du hattest das ja schon gesehen *lächel* ....

      Löschen
    2. ach ja, deine Grießknödel, die haben mir auch gut gefallen!!
      Ich hab bei meinem Beitrag vergessen, die Rosinen zu erwähnen, aber da ich keine mag.....
      lg

      Löschen
  2. Ein ganz feines Essen ist das. Bei mir braucht der nur immer eeeewig im Rohr, bis er endlich knusprig wird. Irgendwas scheine ich da falsch zu machen, denn laut Kochbuch und laut dir geht das recht schnell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es kommt drauf an, wie knusprig man ihn will... ich war schon ungeduldig

      Löschen