Sonntag, 21. Januar 2018

Mousse au chocolat nach Bocuse


Mitten in meine Überlegungen über ein Sonntagsdessert kommt die Meldung über Paul Bocuse... der als "Koch des Jahrhunderts" bezeichnete französische Spitzenkoch verstarb hochbetagt nahe von Lyon.
Eines seiner Kochbücher und Nachschlagewerke habe ich zu Hause und blättere interessehalber sehr gern drin. Nachgekocht habe ich bisher leider kaum etwas - anders als das Rezept von seinem Mousse au chocolat (unten). Es findet sich zahlreich im www und schmeckt wirklich ausgezeichnet!


Mousse au chocolat nach Paul Bocuse 
(für 8 Pers.)

- 200 g gute Schokolade (70%)
- 125 g Butter
- 6 sehr frische Eier (Größe M, ich habe 5 Eier Größe L verwendet)
- 150 g Kristallzucker
- 1 Prise Salz
- 1 kl. Tasse starken Mokka

Die Schokolade gemeinsam mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen, beiseite stellen.
Eiweiß mit Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, beiseite stellen.
Eidotter mit Zucker über dem noch warmen Wasserbad schaumig schlagen, Espresso und Schokolade einfließen lassen und zum Schluss den Schnee unterheben.
Das Mousse in Gläser oder kleinen Schüsserln füllen und idealerweise über Nacht in den Kühlschrank stellen, zumindest aber einige wenige Stunden.

Schokolade über Wasserbad schmelzen

Empfehlung!
Liebe Grüße aus Wien!


Kommentare:

  1. Klassiker - ich hab sofort Lust darauf.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist sehr schön, dass du zum Gedenken so ein feines Rezept vorstellst.
    Und es macht verdammt viel Lust auf Mousse au chocolat gleich in der Früh! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Der Mann hat immerhin etwas hinterlassen. Da muss man nicht allzu traurig sein, dass er jetzt für andere Platz gemacht hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin ganz deiner Meinung!
      Und außerdem ist das der Lauf des Lebens...

      Löschen
  4. Eine Verführung, wie so viele der Rezepte von P. Bocuse.
    LG Poldi

    AntwortenLöschen