Freitag, 10. Februar 2017

Teigschnecken mit Tapenade


wer Oliven mag, wird auch Tapenade mögen... Tapenade ist eine dunkle Olivenpaste aus Südfrankreich, wo eine besonders aromatische, schwarze und etwas verschrumpelte Oliven-Sorte herkommt (aus Nyons, Department Drome)... und einige haben sogar den Weg über die Alpen bis nach Wien gefunden... 


Diese tollen schwarzen Oliven sind mit Kräutern und ganz wenig Olivenöl ziemlich trocken eingelegt, da schwimmt nichts in Salzlake... ich bin begeistert! 

Tapenade eignet sich so wie Pesto zu allem möglichen... als Brotaufstrich, zu Pasta etc. Ich habe Germteigschnecken / Hefeteig- mit der aromatischen Paste gefüllt und mein Rezept der Pestoschnecken ein bisschen abgewandelt.  



Schnecken mit Tapenade

Germteig / Hefeteig mit Kartoffeln
(für ca. 20 Schnecken)
  • 300 g Dinkelmehl (50 g ersetzt durch Erdmandelmehl)
  • 2 kleine Kartoffeln gekocht, durchgepresst
  • 25 ml Olivenöl
  • 1  TL Salz
  • 1/3 Würfel frische Germ / Hefe
  • 1 EL Gerstenmalz oder Honig
  • etwas Oregano
  • ca. 100 - 150 ml warmes Wasser nach Bedarf


Aus allen Zutaten einen mittelfesten Germteig / Hefeteig bereiten, ein Dampferl / Vorteig ist nicht notwendig. Den Teig einmal aufgehen lassen und durchkneten. Dann kann er im Kühlschrank eine zeitlang ruhen bis zur Verwendung oder kann auch sofort weiter bearbeitet werden. 


Tapenade Olivenpaste
  • 100 g Oliven, entkernt gewogen (idealerweise schwarze Oliven, ev. in Kräutern und trocken eingelegt, andernfalls abtropfen lassen)
  • 4 Sardellenfilets
  • ein paar Kapern
  • 4 Knoblauchzehen
  • (optional: 4 getrocknete Paradeiser / Tomaten)
  • Olivenöl nach Bedarf
  • Chili


Alle Zutaten für die Tapenade im Zerkleinerer zu einer dicken Paste mahlen, in eine Schüssel umfüllen und eventuell mit noch etwas Olivenöl verrühren, abschmecken, Salz war bei mir nicht nötig. 

Eine Backform (zB. 28 cm DM) gut befetten. 
Den Germteig auf gut bemehlter Fläche ausrollen, mit der Tapenade bestreichen und einrollen. Mit einem scharfen Sägemesser Scheiben von ca. 1-2 cm Dicke abschneiden und diese mit kleinem Abstand zueinander in die Form legen. 
Die Schnecken im Rohr bei 175°C etwa eine halbe Stunde backen. 


Einfach köstlich! Die Schnecken sind durch das Dinkel- und Erdmandelmehl ziemlich dunkel und durch die Tapenade sehr gut würzig... dazu drängt sich ein Glas Rotwein geradezu auf... einen schönen Freitag -Abend wünsche ich! 

Die Schnecken sind übrigens vegan, wenn kein Honig verwendet wird, und passen zum heutigen Tag



Kommentare:

  1. Köstlich! Das ist so ganz nach unserem Geschmack. Ich hab letztens hier in einem Laden auch schwarze und grüne Olivenpaste entdeckt. Die ist richtig toll.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war bei mir auch so... zuerst habe ich die gekaufte Tapenade geschmacklich entdeckt, dann wird sie selbstgemacht! lg

      Löschen
    2. Zu Deinem Kommentar bei mir über das P.Auster-Buch: bis zum letzten Drittel des Buches ging es mir wie Dir. Ich bin gespannt, wie Du es dann im Rückblick sehen wirst.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Aus Nyons kommt das Olivenöl, das mir immer in Erinnerung bleiben wird. Nun bin ich sicher, dass ich dort wieder hin muss!
    Deine Schnecken werde ich morgen mit einer anderen Tapenade nachbacken, weil zufällig gerade eine im Kühlschrank wartet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss dort auch hin... wir haben das für Ostern geplant und ich bin schon fleißig auf der Suche nach ein paar kulinarischen Tipps neben all den anderen Orten, die wir sehen wollen.

      Löschen
  3. Ich habe bisher auch nur welche gekauft, aber noch nie selbst gemacht. Dabei mag ich Tapenade total gerne. Deine Schnecken sind ja toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tapenade geht so einfach und schnell wie Pesto, außer man muss die Oliven erst entkernen und sie gehen schwer vom Kern :-(

      Löschen
  4. Tapenade ... mmmmh! Kannte ich noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit guten Oliven ist das eine sehr tolle und aromatische Geschichte!

      Löschen
  5. Liebe Friederike,
    ja, hab ich mir gleich gedacht, dass da Rotwein köstlich dazu passen muss ;-) Ein tolles Rezept, das auch sehr gut zu ANL passt - weil da vegetarische / vegane Rezpete sehr gut passen - fleischlos ist besser für die Welt. (Die Sardellenpaste müsste man dann halt auch weglassen, weil Fisch..., aber ich denke, die kann man mit etwas mehr Tapenade ersetzen, oder?) Also jedenfalls würde ich mich freuen, wenn du dein Posting unter meinem aktuellen ANL-Beitrag verlinkst! :-)
    Herzliche Rostrosengrüße und alles Liebe,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/02/anl-14-was-sich-im-letzten-jahr-bei-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gern verlinke ich mich mit deinem tollen Beitrag, den ich mir noch ausführlich zu Gemüte führen muss!
      lg

      die eingelegten Sardellen (Paste ginge auch) kann man ohne weiteres natürlich auch weglassen

      Löschen
  6. Zu Ostern zum Olivenöl einkaufen? Da wär ich ja gleich dabei,..aber diesmal bin ich Ostern daheim..seufz, weil ich in der letzten Woche wegfahr im April.

    Deine Schnecken lachen mich an, ich liebe ja solche köstlichen Dinge, und nein ich wrüd das fischige nicht weglassen...sabber
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Sonne, Olivenöl etc. aus Südfrankreich und einmal nicht aus dem gelobten Land Kroatien ;-)

      Löschen
    2. wird ja auch anderswo gut gekocht ggg

      Löschen