Mittwoch, 17. August 2016

Schneller Topfenstrudel

Die Wegwarte ... Prinzessin der Natur... wartete auf ihren Liebsten, der in den Krieg gezogen war. Er kam nicht zurück, aber sie stand weiterhin am Wegesrand und wartete. Irgendwann hatte der Himmel (oder die Erde) Erbarmen mit ihr und verwandelte sie in eine hübsche zarte blaue Blume.

Meine Oma hat einst bei pubertären Liebeskummern meinerseits wenig hilfreich gesagt "eine andere Mutter hat auch ein schönes Kind" :-)

Warten... manchmal muss es schnell gehen, vor allem in der Küche... und wenn Topfenstrudel gewünscht wird. Da greife ich auch einmal zu handelsüblichem Strudelteig. Und die Fülle habe ich von einer lieben jungen Kollegin, der Gwendy, übernommen:


Topfenstrudel / Quark-


(für 1 Strudel in 1 Kastenform)
  •  1 P. Strudelteig

Fülle:

  • 100 g Kristallzucker
  • 100 g Staubzucker / Puder-
  • 60 g weiche Butter
  • 500 g Topfen / Quark
  • 1 Bio-Zitrone, die abgeriebene Schale
  • 4 Eidotter
  • 1 EL Stärkemehl
  • 4 Eiklar, zu Schnee geschlagen

Die Zutaten der Reihe nach schlagen und zum Schluss das Stärkemehl und den Eischnee vorsichtig unterrühren. Den Strudelteig auf einem Backpapier ausbreiten, nach Packungsanweisung mit Butter bestreichen, füllen und einrollen. Den Strudel mit dem Backpapier in eine Kastenform legen und im vorgeheizten Rohr bei 175°C backen, bis er schön gebräunt ist.

So einfach wie schnell wie gut!!
Mit Vanillesauce dazu noch besser!



Kommentare:

  1. Liebe Friederike,
    hmmmm, wie schön, ich hab mir gerade einen frischen Kaffee gemacht ;O) Lecker sieht er aus, und das Rezept ist toll! Danke dafür!
    Hab noch einen sonnig schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Lecker!
    Donnerstags sammeln ich Rezepte, vielleicht möchtest Du hin und wieder eins einstellen, das würde mich freuen :-)
    Ich stöbere jetzt mal weiter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich fange auch zu stöbern an bei dir,
      lg und danke für deine vielen Kommentare

      Löschen