Freitag, 11. März 2016

Mandel-Zweiback als Eiklarverwertung


Zweiback... das ist kein Rechtschreibfehler und das Wort gefällt mir! Es kommt von zweimal backen. Daraus wurde der Zwieback, so in der Zeit um 1600. Die italienischen Cantuccini sind auch ein Zweiback... diese eher harten Dinger halten sich lang und man kann man sie in Wein, Tee, Kaffee tunken.

In einem Rezept von dieser Mühle habe ich die Inspiration gefunden, aber trotzdem mein eigenes draus gebastelt. Ich habe 6 Eiklar verwendet und man braucht keine Dotter.


Mandel-Zweiback

6 Eiklar
160 g Staubzucker
100 g ganze geschälte Mandeln
60 g geriebene Mandeln
120 g zerlassene Butter
220 g Dinkelmehl

Alle Zutaten miteinander verrühren, nicht Schnee schlagen! Den Teig in eine Kastenform (mit Backpapier ausgekleidet) streichen und im vorgeheizten Rohr bei 175/180°C hell backen, Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und vorsichtig in nicht allzu dünne Scheiben schneiden. Diese nebeneinander auf ein Backblech (Backpapier) legen und weitere 15-20 Minuten backen, je nach Dicke der Scheiben.

Mein Zweiback ist nicht allzu hart geworden (zum Glück für die Zähne) und schmeckt wirklich einmalig! Zudem ist er eine perfekte Eiklarverwertung und auch sämtliche Nusssorten kann man unterbringen ;-)

~ ~ ~

Es sind so liebe Kommentare zum zaghaften Frühling hier gekommen... und es ist so: sobald die Ostermärkte in Wien wieder geöffnet haben, ist auch der Frühling nicht mehr allzu weit!!



Ostereier wohin man schaut!




Seit heute sind viele Ostermärkte in Wien wieder offen... auch der auf der Freyung 










Kommentare:

  1. Super! Ideen zum Verwerten von Eiklar kann ich immer gut brauchen. Und Cantuccini gehen sowieso immer.
    Danke für den Hinweis mit den Ostermärkten. Ich hoffe auf Schönwetter.

    AntwortenLöschen
  2. Eine feine Küchenidee!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Friederike,
    Danke für dein Kommentar, es wird nicht mehr viele geben,die Seifen
    machen, da die EU dafür gesorgt hat.Aber meine Familie, Bekannten
    und ich wollen sie nicht mehr missen,
    ich wünsche dir noch einen gemütlichen Sonntag
    Hermine

    AntwortenLöschen
  4. Die Cantuccini mochte ich immer schon (obwohl verboten) und Dein Rezept ist auch für eine nicht-backwütige recht einfach. Also los...... ;-)
    Frühling in Wien.... Frühling in Wien.....;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen