Freitag, 9. Oktober 2015

schwedischer Zimtschneckentag


was es nicht alles gibt... in Schweden gibt es doch tatsächlich den Tag der Zimtschnecke... die Kanelbullars sind dort so beliebt und verbreitet, dass man ihnen einen eigenen Tag widmet... der war vor kurzem am 4. Oktober, also nur knapp verpasst ;-)
Die köstlichen schwedischen Zimtschnecken aus diesem Genussbuch habe ich schon vorher einmal ausprobiert:


schwedische Zimtschnecken - Kanelbullar
Zutaten für rd. 15 Schnecken aus dem Buch „Schärensommer“ von Viveca Sten

Teig:
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 450 g Weizenmehl
  • 75 g Kristallzucker
  • ½ Würfel frische Germ/Hefe (ca. 21 g) zerbröckelt
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Kardamom (gemahlen oder im Mörser zerstoßen)

Fülle:
  • 100 g zerlassene Butter
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 EL Zimt (oder Zimt-Kardamom gemischt oder nur Kardamom)
  • etwas Hagelzucker zum Bestreuen

Milch und Butter gemeinsam erwärmen und  mit den restlichen Zutaten einen mittelfesten Germteig/Hefeteig kneten, zugedeckt aufgehen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Unterlage ausrollen, mit Butter bepinseln und dicht mit dem Zimt-Zucker bestreuen.
Einrollen und mit einem scharfen Messer vorsichtig Scheiben abschneiden (ca. 1 – 1,5 cm dick).
Die Schnecken in eine bebutterte Form nicht zu eng schlichten, mit Butter bestreichen und mit ein wenig Hagelzucker bestreuen.

Die Form ins kalte Rohr stellen, auf 175/180°C aufdrehen und rd. eine halbe Stunde backen. 



sie schmecken wirklich sehr gut!! 
auch der Kardamom im Teig macht sich gut! 

Interessanterweise enthält der in Schweden übliche Teig meistens gar keine Eier oder höchstens eines, während man bei uns für einen Germteig/Hefeteig für Schnecken (Striezel, Buchteln...) gleich mehrere Eier verwendet.

Link zu meinen Mandel-Mohnschnecken, dazu passend habe ich ein so witziges Bild beim Katerchen gesehen:

"Mohnschnecke" !!

Mohnfeld im Waldviertel im heurigen Sommer





Kommentare:

  1. Mmmh leckere Zimtschnecken. Ich finde den schwedischen Schleckerkult klasse, auch das Rezept. Lecker ist auch die Art mit Kardamom, was ich sehr mag. Und dieses Bild mit dem Mohn und der Schnecke was für einen Zusammenführung hier, großartig.
    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kardamom und Zimt sind ja eine wunderbare Kombination! Ich habe als Kind schon gern süße Schnecken gegessen, ich glaube, die waren meist auch mit Nüssen, lg

      Löschen
  2. mhh..bitte zu mir, am besten jetzt noch wenns geht? ;-)
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was, mitten in der Nacht willst du eine Zimtschnecke?? tststs

      Löschen
  3. Hi, die Schnecke am ersten Bild ist ja allerliebst ☺ Wusste ich auch nicht, dass es so einen Tag gibt,aber irgendwie eh logisch... liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, für alles mögliche gibt es Tage... gestern war zB. auch Welt-Ei-Tag (https://artedeablog.wordpress.com/2015/10/09/heute-ist-welt-ei-tag/)
      lg

      Löschen
  4. Das Gebäck mit den Augen ist ja lustig!!
    Ich esse ja sonst das Meiste nicht, was mal Augen hatte, aber da würde ich eine Ausnahme machen.;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Friderike,
    also, cih liebe Zimtschnecekn, aber, daß es in Schweden einen eigenen Ehrentag dafür gitb, wußte ich nicht ...eine gute Idee *schmunzel*
    Die Schnecke mit Augen, köstlich!
    Danke für das tolle Rezept dazu! Am Wochenende wird gebacken ;O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen