Freitag, 3. Januar 2014

ohne Brot auf dem Hutwisch

Wintersonne
das Foto passt auch zu Katjas Himmelsbildern

Auf dem Hutwisch waren wir heute...
Woher der kleine bewaldete Berg (nicht ganz 900 m hoch) im südlichen Niederösterreich nur seinen witzigen Namen hat? Bereits die Kelten sollen auf dem Gipfel einen befestigten Wachposten gehabt haben, das kann man sich gut vorstellen, denn der Rundblick über das Land ist bei klarem Wetter fantastisch. Von der Aussichtswarte konnte man heute den verschneiten Schneeberg recht gut sehen (Foto ganz unten), dann trübte es sich bei starkem, eisigem Wind rasch ein und wir traten den Rückzug an.

wunderschöner Wald und (noch) gute Aussicht


Gut, wenn zu Hause dann schnell heißer Tee auf dem Tisch steht und das gestern abend frisch gebackene französische Landbrot von Susanne (Magentratzerl, Rezept hier, sie hat es so schön detailliert beschrieben!).


Pain de campagne nach Bertinet


Einfach nur Butter drauf und genießen, so habe ich es am liebsten! Das Brot schmeckt uns immer wieder sehr gut und es hat eine knusprige Kruste, ich habe es mit einem höherem Roggenmehlanteil (1:1 mit Weizenmehl) und auch mit grob gehackten Walnüssen schon gebacken, es gelingt immer! Empfehlung!
Und auf den gemütlichen Hutwisch gehen wir im Herbst bei sehr! guter Fernsicht wieder...


Kommentare:

  1. Liebe Friederike,
    das war bestimmt ein schöner Ausflug! Tolle Bilder, und das Brot, das sieht super lecker aus!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich genieße es so sehr, auch im Winter raus zu kommen!
      lg

      Löschen
  2. Toller Himmel! Und superleckeres Brot - zumindest sieht es wirklich zum Anbeißen aus.

    Viele Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Brot schmeckt nicht nur frisch gebacken, sondern auch nach Tagen noch superlecker ;-)
      lg

      Löschen
  3. Tolles Himmelsbild. Wie gemalt sieht es aus!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, manchmal gelingen Fotos, die wie Malerei aussehen!
      lg

      Löschen
  4. Ich wünschte manchmal, wir hätten auch soo schöne Berge in der Nähe. Unser höchster ist 120m...
    Das Brot sieht köstlich aus!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast das Meer in der Nähe!
      seufz, lg

      Löschen
  5. Bitte nicht erschrecken, nach meiner Blogerauszeit kamen ständig Fehler auf meinem Blog.
    Also wieder einmal ein Neustart *seufz*
    Also musste ich im Schnellverfahren ein neues Domizil basteln.
    Coffeeaustria ist nun hier zu finden http://almkaffee.wordpress.com/

    Und nicht zu vergessen -
    ein wunderschönes, gesundes, erfolgreiches 2014 für dich und deine Lieben.
    Ganz lieben Gruß aus den Bergen, Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Super Fotos und das Brot hätt ich jetzt auch gern hier!
    Wo ist denn dieser Berg? Noch nie davon gehört?

    Lg Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in der Buckligen Welt nahe Krumbach, ist ein wirklich gemütlicher Berg, gerade richtig für ein bisserl auslüften!
      lg

      Löschen
    2. Danke!
      Zum Auslüften klingt immer gut :-)
      lg

      Löschen