Freitag, 21. Juni 2013

Dinosaurierspuren in Stein

versteinerte Fußspuren

In Apulien am Stiefelabsatz Süditaliens, wo Corinna jetzt lebt, wird es wohl ähnlich heiß sein wie derzeit bei uns - bei ungewöhnlichen 36°C schwitzten wir uns gestern durch den Bürotag.
Ich hab Corinna letztlich Fotos von Dinospuren versprochen. Die Riesenechsen schwitzten als Kaltblütler ja wohl eher nicht...

In der Nähe der Stadt Altamura (Apulien) kann man in einem Steinbruch versteinerte Spuren von Dinosauriern finden, die vor rd. 70 Millionen Jahren dort umherstapften.

im Steinbruch (Februar 2012)

Details für Corinna und interessierte Apulien-Besucher:
Steinbruch "Cave Pontrelli" zwischen den Städten Altamura und Santeramo (5 km östlich von Altamura links in einen kl. Weg abbiegen).
Edit: Dort ist kein "Freilichtmuseum", sondern wir sind einfach in den Steinbruch, der nicht (mehr) in Betrieb ist (war), hineingefahren, einfach aufs Geratewohl... Angeblich kann man im Museum in Altamura eine Besichtigung vereinbaren.

säubern mit Auto-Schneebesen

Spur eines Fußes
"Nachlese" im Museum von Altamura

Altamura ist übrigens eine sehr schöne Stadt und ist berühmt für ihr Brot, das dort aus reinem Hartweizenmehl hergestellt wird. Ich habe ein ähnliches Rezept mit 2 Mehlsorten gefunden (bei Plötzblog), hab es aber wegen der Hitze leider nicht geschafft zu backen ;-)
Ich werde es nachholen, denn Altamura bietet darüber hinaus noch viel mehr!

Dom (13. Jahrhundert), vom Staufer-Kaiser Friedrich II errichtet

Winterabend im Zentrum



Für die giftige Blonde habe ich hier ein weiteres Dinosaurierspuren-Foto von der Insel Brijuni in Kroatien.


Spur eines Dino-Fußes, aber ganz anders als in Apulien

Strand in Brijuni, dort wurden die Spuren gefunden

Dort müsste man jetzt sein und reinspringen, oder?


Kommentare:

  1. Klasse solche Zeitzeugen und danke dass du sie uns gezeigt hast. Finde es interessant und frage mich immer wie es sein muss soetwas zu "finden" bzw. zu entdecken.

    Kann man nur hoffen dass sie noch viele weitere Jahrhunderte überleben können und dürfen.

    Schönen Start ins Wochenende und herzliche Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind immer "Zufälle", solche, die die Spuren versteinern lassen und die, dass wir sie finden..
      Ich hoffe auch, dass zB. die Versteinerungen im apulischen Steinbruch erhalten bleiben können, lg

      Löschen
  2. Sehr interessant, solche Zeitzeugen!

    Hab meinem Mann grad die Briuni Spuren gezeigt, da hat er wieder gezetert, weil ich ihn angeblich daran gehindert habe zu den Spuren zu gehen ;-)
    Jetzt kann er sie bei dir jederzeit ansehen!
    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern :-)
      dieser Strand ist sehr entlegen auf Brijuni und ein Riesenhatscher dorthin.

      Löschen
  3. Hallo Friederike,

    ich finde die Bilder sehr interessant und werde bestimmt auch einfach mal hinfahren. Deiner Beschreibung nach müsste es leicht zu finden sein.

    Inzwischen habe ich auch gelesen, dass es in Altamura ein kleines "Heimatmuseum" mit einem altamurischen "Ötzi" geben soll. Vielleicht kann man das verbinden und eine prähistorische Forschungsfahrt machen. :)

    Vielen Dank nochmal für den Tipp!
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Museum finde ich tatsächlich interessant und manche Themen mit Filmen gut aufbereitet, wir wussten vorher gar nicht Bescheid über die Dinos, die Höhlen von Lamalunga oder diesen apulischen "Ötzi" (der aber immerhin 200.000 Jahre alt sein soll).
      Von dir ist ja auch nicht soo weit hin wie von uns ;-)
      Bei den Höhlen waren wir nicht.
      Ich komm schon wieder ins Schwärmen - Apulien ist wirklich schön!!

      Löschen
  4. Hallo,

    bin kein Wissenschaftler, aber ich finde es mehr als ZUFALL das es diese Zeitzeugen gibt.
    Schaue ich mir meine Spuren an, die in so manchen Matchweg hinterlassen worden sind, so ist davon keine versteinert.... bis heute.
    Und die meisten sind nach dem nächsten Regen verschwunden.
    Wie kann es dann sein das man diese Spuren findet ??
    LG,
    Thomas

    AntwortenLöschen