Sonntag, 24. März 2013

Bärlauch, wo hast du dich versteckt?




In manchen Blogs wird schon über erfolgreiches Bärlauchsuchen geschwärmt und die giftige Blonde hat bereits einige Rezepte mit heurigen Blättern verblogt (zB. hier). Darum musste ich mich endlich auch auf die Suche machen!
Doch in "meinem" Bärlauchwald sieht es heute so aus und es ist saukalt:

im Wienerwald in Hütteldorf 
Wo sind die grünen Blätter? Ich kenne hier ein Plätzchen abseits von den Wanderwegen oder gar von Straßen und normalerweise sieht es man es schon von Weitem grün leuchten...

ein paar vereinzelte Blättchen strecken sich in die Höh


diese sind schon ein bisschen größer

Die Ausbeute war ziemlich mager...

aber wenigstens ein bisschen was Grünes

Vor 2 Jahren sah es um diese Zeit so aus:


Ende März  2010

Heute haben die paar kleinen Blättchen, die aber schon gut nach Knoblauch duften, ganz gut gereicht für

überbackene Bärlauchnudeln 

mit beliebiger Pasta und Grünzeug aus der "Lauchfamilie", überbacken mit Guss. Man braucht eigentlich kein Rezept dafür.

Ich nahm heute eine Zwiebel, ein kl. Stück Lauch (der musste weg), ein paar Knoblauchzehen und 3 Sardellenfilets. Alles kleingeschnitten in Olivenöl eine Zeitlang bzw. solange die Nudeln kochen, andünsten, aber nicht braun werden lassen. Dann den gewaschenen, grob geschnittenen Bärlauch beifügen - ich mag ihn nicht allzu fein geschnitten. Die gekochten Nudeln dazu und mit einem Gemisch aus halb Sauerrahm und Obers/Sahne, versprudelt mit 2 Eiern, gewürzt mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer, vermischen. Im vorgeheizten Rohr bei 180°C bräunen.

Ich gebe keinen Käse dazu, habe ihn aber ganz gern bei Tisch drüber gehobelt.


Der Frühling könnte schon kommen.

Kommentare:

  1. Unglaublich, gell Friederike? ich war heute im Laxenburger Schlosspark und da ist viel Bärlauch, aber was nach dem Frsot davon übrig sein wird? Keine Ahnung, er ist ja im Moment sowas wie teifgekühlt...
    Danke für deinen Besuch bei mir :-) Ich halte uns die Daumen, dass es jetzt endlich doch mal etwas wärmer wird, das kann ja echt nicht so weitergehen...
    Wünsch dir eine schöne Karwoche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hätt in den Süden Bärlauchpflücken gehen sollen, da ist er sicher schon weiter als im "kalten Westen"...
      lg zu dir

      Löschen
  2. Ja, dieses Jahr müssen wir wohl auf all das Schöne, das uns die frühlingshafte Natur zu bieten hat, ein wenig länger warten.
    Dennoch finde ich es erstaunlich, dass du schon etwas Bärlauch ernten konntest ... immerhin.

    Gefreut habe ich mich über deinen lieben Besuch und die freundlichen Worte, vielen Dank.
    Gleich musste ich schauen, wer Friederike ist. Menschen, die die Natur mögen, interessieren mich. ;-)

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab vor einem Monat beim letzten Vollmond schon geschrieben, dass nun der Frühling kommen wird... jetzt warten wir immer noch.
      lg

      Löschen
  3. Hallo Friederike!
    Nahe der Jubiläumswarte ist auch immer der Knoblauchduft zu riechen. Ich warte noch bis der Schnee weg ist.
    Vor einigen Jahren hatte ich Bärlauch im Lainzer Tiergarten gesammelt.
    Lieben Gruß und beste Wünsche für ein fröhliches Osterfest
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein bisschen musst du wohl noch warten, im Westen ist der Bärlauch noch ganz klein,
      lg und schöne Feiertage

      Löschen
  4. Friederike im Moment ist mein Bärlauch auch unter Schnee begraben, im Wald.
    Gottseidank war ich vor dem jetztigen Schnee da.
    Da war er noch ganz zart und nicht scharf.

    Ich hoffe nach dem WE kann ich mal wieder welchen suchen, ich möchte noch ein paar Sachen damit "anstellen"

    Frohes Osterfest, dir und deiner Familie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise lege ich mir ja einen Bärlauchvorrat an, aber ich fürchte, dass es heuer nach dem Urlaub zu spät ist. Der Frühling MUSS ja bald kommen und die Natur wird "explodieren"...
      lg und auch euch frohe Ostern

      Löschen
  5. Hallo; entschuldigung hab nur eine Frage:
    War gestern in Laxenburg dort waren viele Felder Bärlauch nur Knoblauchduft in der Luft (habe eine Handvoll für Bärlauchaufstrich gepflückt), kann es da eh nicht sein das ein Maiglöckchen oder eine Herbstzeitlose dazwischen ist ?!?
    Danke für die Hilfe…
    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, bin keine Botanikerin, aber wenn der Knoblauchduft schon in der Luft liegt...
      (Herbstzeitlosen gibts im Herbst und für Maiglöckerl ists heuer noch zu früh), trotzdem aufpassen, wenn man Bärlauch nicht sicher kennt

      Löschen