Samstag, 19. Oktober 2019

Backsamstag

Der heutige Samstag ist wieder einmal nebelig-trüb, auch wenn die Früchte der Schönfrucht (Liebesperlenstrauch, Callicarpa bodinieri) auf dem Balkon seit einiger Zeit noch so schön lila leuchten...

So habe ich einen (halben) Backtag eingelegt:


am besten nur mit Butter! 
Seit ich nach einem Brotback-Kurs im Sommer einen Sauerteig besitze, backe ich ungefähr einmal die Woche Brot - nicht nur gezwungenermaßen wegen meines ziemlich aktiven Sauerteiges, sondern weil es wirklich besser schmeckt!
So wie HIER variiere ich gern das Rezept von Maria und das Brot wird immer ein bisschen anders. Heute habe ich 10% der Roggenmehl-Menge durch Kastanienmehl ersetzt - das ergab einen ganz besonderen und leicht rauchigen Geschmack!! Empfehlung!




Apfelfülle
Den kroatischen Apfelkuchen habe ich in "schlanker" Form zum wiederholten Mal gebacken. Diesmal verwendete ich noch weniger Zucker im Teig als sonst, siehe HIER, und habe den Teig dünner ausgerollt für eine größere Backform (30 x 40 cm).
Unter die leicht rosa Apfelfülle (wegen der roten Apfelschalen) habe ich heute gehobelte Mandeln untergemengt, siehe Foto oben. Das passte wunderbar!


Ein schönes Wochenende wünsche ich euch! Mir macht der herbstliche Nebel nicht allzu viel aus...



Den Blick vom Donauturm in Wien Richtung Stadt fanden wir auch bei (leichtem) Nebel, wie vor einer Woche, interessant. Kaum waren wir nach dem Essen im Turmrestaurant wieder auf der Erde, hatte sich die Sonne durchgesetzt... 




Kommentare:

  1. Alles schön... der Herbst, die lila Liebesperlen, das Brot...der Kuchen und dann der Blick!

    AntwortenLöschen
  2. Solche Tage am Wochenende liebe ich! Und den kroatischen Apfelkuchen muss ich mir nun wirklich einmal vornehmen. Der muss ja gut sein, wenn du so voll des Lobes bist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sein Vorteil ist die Art, wie der Teig hergestellt wird und dass die Äpfel im eigenen Saft vorgegart werden. Ich werde die Äpfel nächstes Mal schneiden und nicht reiben, dann können sie beim Vorgaren leicht karamellisieren...

      Löschen
  3. So einzelne Nebeltage mag ich auch, wenn sie nicht zu einer durchgehenden Hochnebelphase ausarten.. noch dazu wenn dann noch die Sonne rauskommt. Und der Liebesperlenstrauch ist wunderschön! Ich hab auch einen Brotbackkurs gemacht, aber... na ja... irgendwann... jetzt beginnt ja die Im-Haus-sein-Zeit... ich werde mal mit Semmerln beginnen. Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Friederike, ich liebe solche Nebeltage sehr :O) Dabei backen, so leckeres Brot und feinen Apfelkuchen, das gefällt mir :O)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen