Freitag, 16. Mai 2014

tier.frei.tag mit einem einfachen Avocado-Kartoffel-Gericht



Ihr kennt die Seite tier.frei.tag, die von Katha ins Leben gerufene Aktion und "Sammelstelle für Beiträge über appetitliche Pflanzenrezepte ohne Ersatzprodukte und vorbildliche Tierhaltungsprojekte" !?? 

Bei mir hat sie zumindest eine erhöhte Sensibilität für das Thema ausgelöst und es gewinnt für mich immer mehr an Bedeutung - nämlich beide Seiten: das tierfreie Kochen und Schauen auf eine artgerechte Tierhaltung mit guten Produkten.



Ich war da kürzlich auf einer Frauen-Veranstaltung und das süße Buffet für die Kaffeepausen wurde von Giulias Wunderwelt ausgerichtet. Es gab wirklich köstliche vegane Strudel, Kuchen und Häppchen, und ich konnte keinen besonderen Unterschied zu herkömmlichen Süßspeisen herausschmecken...

So habe ich mir ihr Buch gleich bestellt und habe ein paar interessante Anregungen gefunden. Es enthält aber auch Ersatzprodukte wie zB. Ei-Ersatzpulver (das man mit Wasser anrührt) und für mich seltene Zutaten wie Kokosmehl, Kokosöl oder spezielle Gewürzmischungen. Aber man muss sich ja nicht streng danach halten...


Für den heutigen tier.frei.tag habe ich Giulias "Lieblingsrezept" (so steht es im Buch) ziemlich frei nachgekocht:



Puffer (oder "Röstinchen") aus zweierlei Kartoffeln
mit Avocado-Creme



zuerst die Avocado-Creme zubereiten:

  • 1 reife Avocado
  • 1/2 Zitrone - Saft
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • ein paar Blätter der Zitronenmelisse
  • Salz, Chili
  • einen guten Schuss Olivenöl, alle Zutaten pürieren, 
  • 1 Handvoll geröstete, gesalzene Erdnüsse, grob gemahlen und 
  • etwas Schnittlauch einmengen und abschmecken. 

Für die "Röstinchen":
  • 1 Süßkartoffel und 
  • 1 "normale" Kartoffel schälen, grob raspeln, ausdrücken, mit
  • 1 kl. EL Mehl vermischen und mit
  • Kräutersalz, Chili, Oregano würzen und in einer Pfanne in 
  • Olivenöl laangsam ! beidseitig braten, sofort servieren. 

Was soll ich sagen.... ich glaube, dieses blitzschnelle und harmonische Gericht könnte auch zu meinen Lieblingsspeisen werden!! 


Im Originalrezept werden Süßkartoffel und Pastinakenwurzel "verpuffert", das stelle ich mir auch gut vor, aber ich bekam heute nirgends Pastinaken. 
Die Kombination von Avocado mit gesalzenen Erdnüssen ist auf "meinem Mist gewachsen", ich finde, die beiden passen so gut zusammen! Was sonst noch wunderbar in diese Avocado-Mischung passt:
  • gekochte und pürierte Kichererbsen (oder aus der Dose),
    eventuell einen Schuss Olivenöl mehr einrühren, damit die Masse nicht zu fest wird. 
  • die arabische Gewürzmischung Zatar rundet den Geschmack gut ab! 

Ob das Endprodukt dann eine "Creme" als Beilage oder ein "Aufstrich" auf gutes Brot ist.....  



Das muss ich euch noch zeigen: Giulias Buch ist in überraschend liebevoller Verpackung gekommen:



nochmals danke!

Kommentare:

  1. Liebe Friederike,
    das sieht super aus und klingt super lecker!
    danke für das tolle Rezept und herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Buch!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes,sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, es ist so einfach und schmeckt so gut!!
      Ob ich an diesem Wochenende Sonne zu sehen bekomme? es regnet seit Tagen und immer noch...
      lg

      Löschen
  2. Die Puffer nehme ich mir gleich mal mit! Erdnüsse zu Avocado? Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Ich bin in Punkto Guacamole recht konservativ: Salz, Pfeffer, 1-2 EL Crème Fraîche, ein Hauch Knoblauch und alles fein mit dem Zauberstab püriert. ;-)
    Schönes Wochenende + Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab auch schon Tofu dazugemischt.. steh im Moment sehr auf Avocado und dein Rezept nehme ich gleich mit!
      lg

      Löschen
  3. Für einfache schnelle Rezepte bin ich immer zu begeistern. Auch wenn ich noch immer auf der Suche nach einer guten Süßkartoffel-Quelle bin :-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die müssten doch auch bei uns wachsen, oder?
      lg

      Löschen
    2. Mein Bruder möchte schon länger Süßkartoffeln anbauen, aber die Suche nach Saatgut/Pflanzen war gar nicht so einfach... Normalerweise sollten jetzt aber endlich welche zu uns unterwegs sein; hoffentlich wollen die auch brav wachsen ;-)

      Wo kaufst Du Süßkartoffeln?

      Löschen
    3. nicht oft, aber einfach im Supermarkt... aber bio sind die eher nicht.
      Wenn sie bei deinem Bruder wachsen, berichte doch in deinem Blog davon!!

      Löschen