Donnerstag, 26. März 2020

DIE Krautsuppe


Vor mehreren Jahren wurde die Krautsuppe bzw. Kohlsuppe in der Fastenzeit zum Entschlacken und Abnehmen sehr propagiert. Wenn ihr euch erinnert, die "Krautsuppendiät" ging durch sämtliche bunte Zeitschriften... der Abnehmeffekt soll sich dadurch ergeben, dass Kraut bzw. Kohl schwer verdaulich ist und der Körper daher vermehrt Energie einsetzen muss, um diese pflanzlichen Faserstoffe abzubauen.

Mittlerweile ist der Hype abgeflacht, aber neulich habe ich wieder an diese fast vergessene, gesunde Krautsuppe gedacht. Sie hat mir früher immer geschmeckt und so habe ich sofort einen großen Topf Suppe gekocht. Sie schmeckt nicht nur toll, sondern ist basisch, stärkt das Immunsystem und ist eine ideale Restlverwertung von allerlei Gemüsen.


Krautsuppe Kohlsuppe vegan
(für einen mittelgroßen Kochtopf)

ein wenig gutes Öl
1/2 Kopf Weißkraut / Weißkohl
4 mittlere Erdäpfeln, geschält
1 Karotte
1 gelbe Rübe
(optional Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, andere Gemüse)
1 Dose, ca. 400 g ganze Tomaten
Salz, Pfeffer
Chili für eine angenehme Schärfe
1 schwacher TL (Birken-) Zucker
Kümmel ganz oder gemahlen je nach Belieben (ich nehme reichlich ganzen Kümmel)
etwas Thymian oder eine Hildegard von Bingen-Gewürzmischung (Quendel, Ysop, Galgant, Bertram)
1 Lorbeerblatt

Das nicht allzu fein nudelig geschnittene Kraut und das würfelig geschnittene Gemüse in etwas Öl sanft anbraten.
Würzen, die Paradeiser dazugeben und diese mit dem Kochlöffel grob zerteilen.
Dann mit Wasser aufgießen (die Dose ausspülen und dann fachgerecht entsorgen!). Das Gemüse soll zu etwa 3/4 mit Flüssigkeit bedeckt sein bzw. je nach dem, wie "suppig" man es mag.
Die Suppe zugedeckt gar köcheln lassen, dann abschmecken und genießen!

Es lohnt sich, gleich mehr zu kochen, da die Suppe auch aufgewärmt am nächsten Tag bestens schmeckt!


Ob die Krautsuppe jetzt super zum Abnehmen und Entschlacken wirkt oder nicht... mir ist das egal, sie schmeckt auf jeden Fall wirklich fantastisch, finden wir! Bei uns wird es sie jetzt wieder öfter geben. Empfehlung!

Mögt ihr diese Suppe auch gern? Wie macht ihr sie?




Kommentare:

  1. Der Hype mit der Krautsuppe ist spurlos an mir vorübergegangen. Da nehme ich mir doch lieber ein Tellerchen einfach so mit, denn das Rezept klingt gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. recht hast du! Vor Jahren gab es diese sogar als Fertigsuppe beim B*lla, urgs, das wäre heute ein no-go für mich...

      Löschen
  2. bei diese Wetter ist so eine gute Suppe gerade richtig, bei uns im W-Viertel ist es auch heute windig, kalt und bewölkt, man verspürt keine Lust im Garten etwas zu tun,
    ich wünsche dir einen frohen Tag und sende dir liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss mich auch fast zwingen, um bei dem kalten Wetter raus zu gehen, aber dann tut es doch sehr gut!

      Löschen
  3. Noch nie gegessen, aber schmeckt und ist sicher gut. Wird gemacht.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Friederike,
    ich kann mich gut noch an den Trend erinnern, so ziemlich jede meiner Kolleginnen mit Gewichtsproblemen hatte Krautsuppe im Büro mit dabei ;-)) - nur ich nicht, ich hab gegessen was ich wollte. Dauerhaft abgenommen hat niemand, aber manche der Kolleginnen konnten danach kein Kraut mehr sehen oder riechen :-))))) Das Rezept klingt aber durchaus gut, vielleicht mach ich uns ja mal so ein Supperl :-))
    Herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/03/corona-extra-2-bitte-keine-panik.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, kann sich doch wer an diese Suppendiät erinnern...
      lg

      Löschen
  5. Haha, die Krautsuppendiät, stimmt ja! Jetzt hab ich lachen müssen, die war ja wirklich in aller Munde :-)
    Deine Krautsuppe lacht mich extrem an, mache ich morgen, Kraut daheim!
    Liebe Grüße!!!

    AntwortenLöschen
  6. Servus Friederike, danke für deinen lieben Kommentar bei mir.
    Die Krautsuppe habe ich irgendwie auch schon vergessen aber schon öfter gekocht. Bei mir war immer reichlich gemahlener Kümmel drin, sonst gleich. Werde ich jetzt auch hin bekommen. Sie schmeckt echt gut.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uns macht der nicht gemahlene Kümmel nichts, aber nicht alle mögen die "Körndln" ;-)
      lg

      Löschen